Menschenrechtspreis 2010

Wien (OTS) - Die Österreichische Liga für Menschenrechte freut sich, die Ausschreibung des Menschenrechtspreises 2010 bekannt zu geben. Dieses Jahr werden zwei Menschenrechtspreise für besonderes Engagement und engagiertes Eintreten für die Umsetzung der Menschenrechte vergeben. Die beiden Preise sind mit je 2000 Euro dotiert.

Eine Jury mit MenschenrechtsexpertInnen bewertet die eingelangten Vorschläge. Die feierliche Preisverleihung findet am 10. Dezember 2010 im Rahmen des Filmfestivals "this human world" statt.

Österreichischer Menschenrechtspreis:

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die für eine österreichische NGO arbeiten, und sich in hervorragender Weise couragiert für die Rechte anderer Menschen einsetzen.

Internationaler Menschenrechtspreis:

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die für eine NGO in Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen, Rumänien oder Bulgarien arbeiten, und sich in hervorragender Weise couragiert für die Rechte anderer Menschen einsetzen.

Die Einreichungen sind mit dem Vermerk "Menschenrechtspreis 2010" postalisch an die Liga zu schicken. Die Jury benötigt zur Entscheidungsfindung folgende Unterlagen: Begründung der Einreichung, Lebenslauf des Preisträgers / der Preisträgerin und Informationen über die betreffende NGO (Tätigkeiten, Ziele, aktuelle Projekte).

Einreichschluss: 30. September 2010

Mit der freundlichen Unterstützung von Ecker & Partner, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH, sowie des Filmfestivals "this human world".

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Marion Wisinger, Generalsekretärin Österreichische Liga für Menschenrechte
Mariahilferstraße 1d/13, 1060 Wien
Tel.: 01/5236317
E-Mail: m.wisinger@liga.or.at
www.liga.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001