JVP-Kurz: Nicht Konflikte schüren, sondern Integration ermöglichen

Präsident Shakfeh soll Deutsch im Alltag der Muslime fördern

Wien, 04. September 2010 (OTS) "Präsident Shakfeh soll aufhören, von Moscheen und Minaretten in jeder Landeshauptstadt zu träumen und Konflikte zwischen den Kulturen anzutreiben, sondern Integration möglichen machen", fordert Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, den Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft auf. "Viele junge Muslime aus seiner Gemeinschaft tragen dieses Anliegen immer wieder an die Junge ÖVP heran. Es ist höchste Zeit, sich um diesen Wunsch zu kümmern." ****

Die Junge ÖVP schlägt deshalb vor, dass Predigten und der Alltag in Moscheen auf Deutsch stattfinden: "Mit diesem Vorschlag sollen die Chancen zur Integration der Islamischen Gemeinschaft erhöht werden und Deutsch als Sprache für den Alltag und in der Moschee angesehen werden", erklärt Sebastian Kurz die Idee der Jungen ÖVP. "Jeder dritte Türke fühlt sich in Österreich wenig bis überhaupt nicht heimisch. Da muss angesetzt werden – und Sprache ist einfach der Schlüssel zur Integration", betont Sebastian Kurz.

Auch über die Ausbildung der in Österreich tätigen Imame muss aus Sicht der Jungen ÖVP nachgedacht werden: "Es kann nicht sein, dass die meisten in Österreich tätigen Imame in der Türkei ausgebildet werden und dann für fünf Jahre nach Österreich kommen, ohne das Land zu kennen und ohne Deutsch sprechen zu können", kritisiert Sebastian Kurz die Ausbildung der Imame. Für die Junge ÖVP ist es wichtig, dass die Ansprechpartner in der Glaubensgemeinschaft Österreich kennen, Deutsch sprechen und die Situationen der Migrantinnen und Migranten im Land verstehen. Präsident Shakfeh sollte daher aktiv dazu beitragen, dass sich die Mitglieder der Glaubensgemeinschaft endlich heimisch fühlen. "Mit unserem Vorschlag wollen wir nicht Konflikte schüren, sondern Integration ermöglichen und ein Entstehen von Parallelgesellschaften verhindern", so Sebastian Kurz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Kristina Rausch, 0664/8592933,
http://junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001