Lansky-Brief an Kaltenegger

Keine Parteienfinanzierung an SPÖ

Wien (OTS) - Nachfolgendes Schreiben wurde heute von Dr. Gabriel Lansky an ÖVP Generalsekretär Fritz Kaltenegger übermittelt:

Sehr geehrter Herr Generalsekretär!

Mit Befremden habe ich Ihre soeben veröffentlichte APA- Aussendung gelesen, in welcher Sie mir unterstellen, es hätte Parteienfinanzierung von mir an die SPÖ aus ÖBB- Honoraren gegeben. Sie räumen zwar freundlicherweise ein, dass Sie für diese Behauptungen "keine Indizien" hätten, was aber nichts daran ändert, dass durch den Titel der APA- Aussendung mir eine solche unterstellt wird - offensichtlich anlassfrei. Es gab solche Geldflüsse auch nicht - diese Klarstellung gebe ich Ihnen sehr gerne.

Bezüglich der Rechtsberatung der ÖBB durch die Kanzlei Lansky, Ganzger & Partner haben sowohl Dr. Gerald Ganzger wie auch ich in den letzten Wochen mehrfach klargestellt, dass unsere Kanzlei von den ÖBB keinen einzigen Euro ohne die entsprechende Leistung erhalten haben. Wir haben für diese Leistungen klare und nachvollziehbare Honorarnoten nach branchenüblichen Stundensätzen gelegt.

Was die von Ihnen begehrte Offenlegung unserer Leistungen für die ÖBB anlangt, ist Ihnen sicherlich bekannt, dass ich als österreichischer Rechtsanwalt zur strikten Vertraulichkeit hinsichtlich sämtlicher Mandantenbeziehungen verpflichtet bin, dies gilt für Mandanten sowohl aus dem privaten wie auch aus dem staatlichen Bereich. Ich gehe davon aus, dass Sie als Vertreter einer Wirtschaftspartei nicht daran interessiert sind, dass Betriebsinterna von Unternehmen - und zu diesem zählen auch Honorarnoten für rechtsfreundliche Vertretung der ÖBB in den unterschiedlichsten Causen - auf politische Zurufe hin veröffentlicht werden.

Als eine der größten Wirtschaftskanzleien des Landes arbeiten wir seit Jahrzehnten seriös und effizient für unsere Mandanten und haben es nicht notwendig, und können es daher auch nicht zulassen, in die Nähe strafrechtswidriger oder standesrechtswidriger Machinationen gestellt zu werden.

Ich würde mich freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch von der Haltlosigkeit aller derartigen Unterstellungen überzeugen zu können.

Mit besten Grüßen

Gabriel Lansky

Rückfragen & Kontakt:

Lansky, Ganzger & Partner Rechtsanwälte GmbH
lansky@lansky.at
Tel.: 01/533 33 30 - 13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LGP0001