Novomatic kauft Hotel Sacher

Wien (OTS) - Der Glücksspielkonzern leistet sich nun auch ein
Hotel Sacher. Allerdings handelt es sich dabei nicht um das weltberühmte Original hinter der Wiener Staatsoper, sondern um ein namensgleiches Hotel in Baden, berichtet das Wirtschaftsmagazin GEWINN. Das Badener Sacher hat seinen Namen vom Sohn des Sachertortenerfinders, der den Betrieb vor rund 130 Jahren gründete. Novomatic bezahlte für das 1881 errichtete Objekt zwei Millionen Euro netto und will es in ein Businesshotel mit 50 Zimmern umbauen, das 2011 eröffnen soll. Mehr zum Novomatic-Deal und welche Kitzbüheler Gründe sich Hansi Hinterseer sichert lesen Sie im neuen GEWINN.

Rückfragen & Kontakt:

Gertie Schalk, Projekt- und Redaktionsmanagement
Wirtschaftsmagazin GEWINN
1070 Wien, Stiftgasse 31
Tel.: 01/521 24-48
Fax: 01/521 24-30
E-Mail: g.schalk@gewinn.com
Internet: www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0001