Expo Shanghai: Lady Ashton besuchte Österreich-Pavillon

Heute wurde der Zwei-Millionste Besucher begrüßt - EU-Außenministerin vom heimischen Auftritt beeindruckt

Shanghai/Wien (OTS/BMWFJ) - Eine große Überraschung war der Besuch im Österreich-Pavillon für Tao Yi Bru, 15, aus Shanghai: Sie wurde am Sonntag als Zwei-Millionste Besucherin im Österreich-Pavillon von EU-Außenministerin und Vizepräsidentin der Kommission, Lady Catherine Ashton, und der stellvertretenden Regierungskommissärin Birgit Murr mit einem rot-weiß-roten Blumenstrauß begrüßt. Mit der zweiten Million ist nach zwei Dritteln Ausstellungszeit der nächste wichtige Meilenstein erreicht. Trotz der Hitzewelle im Juli und August war der Besucherandrang im österreichischen Pavillon ungebrochen. Auch EU-Vizepräsidentin Ashton, die der Expo im Rahmen eines Arbeitsbesuches in China einen Besuch abgestattet hatte, zeigte sich von der innovativen Multimedia-Bespielung, der spielerischen Wissensvermittlung im Bereich der Energie- und Umwelttechnik und der Kombination traditioneller und moderner Elemente der Livemusik beeindruckt. Fotos des Besuches stehen auf www.expoaustria.at.

Der österreichische Pavillon hat sich in den vergangenen vier Monaten als Besuchermagnet und Plattform für Wirtschaftskontakte bewährt:
"Rund 2000 VIP-Delegationen haben sich unseren Pavillon bereits angesehen", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Zu den VIP-Besuchern zählen chinesische Regierungsmitglieder, Behörden- und Firmenvertreter sowie wichtige Personen des öffentlichen Lebens.

Die VIP-Lounge des Pavillons wird auch von den österreichischen Unternehmen intensiv zur Kontaktpflege mit chinesischen Partnern genützt. WKÖ-Präsident Christoph Leitl: "Von Mai bis August haben rund 50 Events heimischer Firmen und Regionen mit insgesamt über 3200 Teilnehmern im Pavillon stattgefunden. Auch in den verbleibenden zwei Monaten ist das Interesse groß - 30 Firmen konnten ihre Veranstaltung bereits bestätigen."

Neben dem chinesischen Publikum werden im Österreich-Pavillon zahlreiche internationale Gäste empfangen. "Vergangene Woche durften wir beispielsweise eine Delegation der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein begrüßen. Der österreichische Pavillon als "Visitenkarte" unseres Landes hat die 11 Direktionsräte überzeugt", sagt Expo-Vizekommissärin und Projektleiterin Birgit Murr.

Insgesamt haben bereits rund 45 Millionen Besucher die Expo 2010 in Shanghai besucht, die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb des über fünf Quadratkilometer großen Geländes haben bis zur Halbzeit im Juli über eine Milliarde Personen befördert. Zur Erholung stehen den Besuchern 110.000 Bänke und rund 2.000 Trinkwasserstationen zur Verfügung.

Mit 240 Ausstellern und 70 Millionen erwarteten Besuchern möchte die Expo 2010 Shanghai alle Rekorde brechen. Österreich ist auf dieser Weltausstellung der Superlative mit einer markanten Präsentation unter dem Motto "Sinne im Gleichklang" vertreten. Der Pavillon mit seiner auffallend fließenden Form in Weiß- und Rottönen verführt die Besucher in eine interaktive Erlebniswelt zu den Highlights Österreichs. Das Projekt wird zu drei Viertel vom Wirtschaftsministerium (BMWFJ) und zu einem Viertel von der Wirtschaftskammer Österreich finanziert. Regierungskommissär ist Hannes Androsch.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Sprecherin des Ministers: Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 711 00-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Bernhard Salzer
Tel. +43 590900 4464

Baldauf PR
Mag. Gerlinde Baldauf
Tel. +43 664 895 0 895
office@baldauf-pr.at
bernhard.salzer@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001