Erste legale Graffiti-Wand in der Donaustadt

Auf Initiative zweier junger Künster gibt es ab 3. September eine eigene Wand für legale Graffitis

Wien (OTS) - Das Jugendprojekt Eßling-Aspern der Wiener Jugendzentren unterstützt seit 2007 Jugendliche in den Donaustädter Stadtteilen bei Projekten und Anliegen, die ihre Freizeitmöglichkeiten betreffen. Jetzt kann am 3. September auf Initiative zweier künstlerisch interessierter Jugendlicher die erste legale Graffiti-Wand im 22. Bezirk realisiert werden. Manuel und Julian, die beiden jungen Graffiti-Künstler, deren Initiative aufgegriffen wurde: "Für die vielen aktiven Sprayer ist es extrem wichtig, dass legale Flächen zur Verfügung gestellt werden und so dieser kreativen Straßenkunst ein Platz geboten wird".

Viele Projekte bis hin zum selbstverwalteten Jugendtreff

Das Jugendarbeitsteam ist im Auftrag des Bezirks, organisatorisch unterstützt vom Jugendzentrum in Hirschstetten von Mittwoch bis Samstag in den Parks, an Treffpunkten und in den Cafes in den Stadtteilen Aspern und Essling unterwegs, um mit Jugendlichen Kontakt aufzunehmen, Wünsche und Anliegen zu erkunden und bei der Realisierung zu unterstützen.
So lernen sie die Jugendlichen kennen, interessieren sich für ihre Lebenswelten, ihre Geschichten, hören zu und finden heraus, wofür die Kids sich interessieren und engagieren wollen und was aus ihrer Sicht für Jugendliche fehlt.
Neben der Realisierung der Jungen Boxen, zweier selbstverwalteter Jugendtreffpunkte in der Donaustadt konnte seit Bestehen des Jugendprojekts bereits eine Vielzahl an Ideen und Projekten zur Verbesserung der Infrastruktur für die Kids im Stadtteil umgesetzt werden; und bei allen diesen Projekten waren die Jugendlichen von der Idee, über die Organisation bis zur Umsetzung federführend mit dabei.

Details Graffiti-Wand Eröffnung im 22.
3. September 2010, ab 16 Uhr
1220, Eßlinger Kulturstadl, Eßlinger Hauptstraße 96 (Jazzpark) Programm:
Vernissage Street Art Graffitikunst im Kulturstadl
ab 17 Uhr Kennzeichnung der legalen Graffitiwand Colerusgasse
Der Eröffnungsevent am 3. September findet in Kooperation mit dem Kulturstadl Eßling, der Bezirksvorstehung Donaustadt, der MA 42 und Netbridge statt.

Fotos sind demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Verein Wiener Jugendzentren
Maria Seebauer, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01/278 76 45-32, Mobil: 0675/897 060 332
E-Mail: m.seebauerr@jugendzentren.at
www.jugendzentren.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003