Hochwasser in Pakistan - Darabos entsendet Experten in Katastrophenregion

Brigadier Hirschmugl leitet Erkundungsteam der Vereinten Nationen

Wien (OTS/BMLVS) - Verteidigungsminister Norbert Darabos hat
heute, Montag, dem Generalstab grünes Licht für die Entsendung eines Experten nach Pakistan gegeben. Brigadier Alois Hirschmugl, anerkannter Fachmann für multinationales Krisenmanagement, wird im Rahmen der UNO eine siebenköpfige multinationale Expertengruppe anführen. "Aufgabe des Erkundungsteams der Vereinten Nationen ist die exakte Beurteilung der aktuellen Lage vor Ort, die als Basis für die Anforderung von Hilfskräften und Mittel an die internationale Staatengemeinschaft dient", so Darabos. Darüber hinaus werde das Team mit dem pakistanischen Militär die Hilfsmöglichkeiten abstimmen, sagt der Minister. Der Offizier wird morgen früh ins Katastrophengebiet aufbrechen.

Das Katastrophenerkundungs- und Koordinierungsteam der Vereinten Nationen (UNDAC) wird sich vor allem um die Koordinierung aller internationalen und (je nach Auftrag) nationalen Hilfskräfte als Schnittstelle zwischen den einzelnen Organisationen, der jeweiligen Regierung, der Einsatzleitung sowie den nationalen Behörden kümmern. Weiters werden durch die Einschätzung der Situation vor Ort wesentliche Informationen für etwaige Entsendungen von Hilfskräften gesammelt.

Brigadier Hirschmugl gilt weltweit als einer der erfahrensten Experten für Katastropheneinsätze. Er war bisher bei acht Großkatastrophen (Tsunami, Erdbeben, Überschwemmungen) als Katastropheneinsatzkoordinator der Vereinten Nationen und der EU für Hilfsmaßnahmen verantwortlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001