Otto Schenk: Rasche Genesung im Diakonissen-Krankenhaus Salzburg

Nach seinem Unfall am vergangenen Donnerstag erholt sich der 80-jährige Publikumsliebling Otto Schenk im Diakonissen-Krankenhaus Salzburg von seiner Operation.

Salzburg (OTS) - Am vergangenen Freitag wurde Otto Schenk im Diakonissen-Krankenhaus Salzburg wegen einer Oberschenkelhalsfraktur operiert. Schenk war in der Nähe seiner Villa am Irrsee mit dem Fahrrad gestürzt und hatte sich den Oberschenkelhals gebrochen.

Operation sehr gut verlaufen

Wie Schenks behandelndes Ärzteteam im Diakonissen-Krankenhaus Salzburg berichtet, sei die Operation sehr gut verlaufen.
Dem Patienten geht es erfreulich gut und aufgrund des raschen Genesungsverlaufes kann im Laufe des heutigen Tages bereits mit der Mobilisierung im Patientenbett begonnen werden.
Otto Schenk selbst ist ebenfalls guter Dinge. Er fühle sich im Diakonissen-Krankenhaus Salzburg sehr wohl und gut aufgehoben. Auch seine Frau Renée Schenk lobt die ausgezeichnete Betreuung im Salzburger Privatkrankenhaus.

Bühnencomeback im September

Wegen seines Unfalls musste Otto Schenk drei Vorstellungen absagen. Der Schauspieler ist jedoch zuversichtlich, im September bereits wieder auf der Bühne im Theater an der Josefstadt stehen zu können.

Da ihn Gespräche und Besuche noch sehr anstrengen, bittet Otto Schenk um Verständnis, bis auf weiteres keine Interviewanfragen beantworten bzw. entgegen nehmen zu können. Er brauche Zeit und Ruhe, um sich vom Eingriff erholen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Christina Jungbauer
Diakonissen-Krankenhaus Salzburg im Diakonie-Zentrum Salzburg
Guggenbichlerstraße 20, 5026 Salzburg
Tel: 0662/6385-401
E-Mail: c.jungbauer@diakoniewerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0002