ÖAMTC: Über 20 Kilometer Stau auf Brenner Autobahn

In Salzburg Verkehrszusammenbruch nach Unfall auf deutscher A8

Wien (OTS) - Außergewöhnlich lange Staus verzeichnete der ÖAMTC am Samstag Nachmittag. Während üblicherweise die Verkehrsspitzen um die Mittagszeit erreicht sind, gab es auf der Brenner Autobahn (A13) am Nachmittag kein Weiterkommen. In Salzburg sorgte ein Unfall auf deutscher Seite für lange Staus.

Ungebrochen starker Reiseverkehr Richtung Süden sowie mehrere kleine Unfälle führten zu langen Staus vor dem Brennerpass. Zeitweise reichten die Kolonnen bis zur Mautstelle Schönberg, rund 22 Kilometer vor der Grenze zurück. "Damit hat die A13 ihren heurigen Staurekord gebrochen", sagt Michael Unterrainer, Sprecher des ÖAMTC. Nicht viel besser die Situation in Südtirol: Zwischen Brenner und Sterzing gab es weitere 10 Kilometer Stau, in weiterer Folge abschnittsweise Stopp-and-Go zwischen Chiuso und Ala Avio.

Während sich die Verkehrssituation auf der Tauern Autobahn (A10) vor dem Katschberg- und Tauern Tunnel annähernd beruhigt hatte, kam es in und um Salzburg Stadt zu langen Wartezeiten. Nach Angaben des Clubs führte ein Unfall auf der deutschen A8 bei Angern (etwa 7 Kilometer nach der Grenze) zu langen Staus in Österreich. Auf der Tauern Autobahn standen die Kolonnen bis Salzburg Süd zurück, auf der West Autobahn (A1) bis zur Abfahrt Flughafen.

(Schluss)
Barbara Kner

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002