"Spielarten der Romantik" bei den Musiktagen Mondsee

Robert Schumann und Frédéric Chopin zum 200. Geburtstag

Wien (OTS) - Ganz im Zeichen der Jahresregenten Robert Schumann
und Frédéric Chopin steht das erste Konzert der Musiktage Mondsee am 28. August. Der junge russische Pianist Alexei Volodin eröffnet das Schlosskonzert mit Schumann's Kreisleriana und Chopin's Ballade Nr. 2 in F-Dur. Gemeinsam mit dem Auryn Quartett und dem Kontrabassisten Ernst Weissensteiner steht außerdem eine kammermusikalische Fassung des 1. Klavierkonzerts von Chopin am Programm.

"Spielarten der Romantik" lautet das Motto des Kammermusikfestivals, das internationale Künstler bis 5. September nach Mondsee lockt. Neben dem Auryn Quartett, die übrigens auch die künstlerischen Berater des Festivals sind, werden Weltstars wie Alexei Volodin, die Violinistin Viviane Hagner oder Menahem Pressler, Gründer des legendären Beaux Arts Trios auftreten sowie das junge Eggner Trio aus Österreich, Christian Poltéra, Mihaela Ursuleasa, Michael Collins, Shmuel Ashkenasi, Nobuko Imai, uvm.

Ein Tribut zu Ehren des 1831 in Kittsee bei Pressburg geborenen Geigers Joseph Joachim findet am 29. August statt. Der Schauspieler Joseph Lorenz, seit Jahren fixer Gast bei den Festspielen in Reichenau und an zahlreichen Bühnen vertreten, trägt das Walter Jens Stück vor: "Robert Schumann zu Ehren. Eine imaginäre Ansprache des Geigers Joseph Joachim in der Singakademie zu Berlin". Das Auryn Quartett spielt zwei Schumann Streichquartette.

Einen künstlerischen Hochgenuss verspricht der "Musikalische Salon" am 3. September, den der bekannte Mathematiker, Buchautor und Wiener Universitätsprofessor Rudolf Taschner begleitend moderiert. Ganz im Stil der Romantik - als Kammermusik in den Salons dargeboten wurde - werden unter dem Titel "Poesie und Virtuosität in der Kammermusik" alle Musiker der Musiktage Mondsee konzertieren. Taschner will eine Brücke von der stringenten Mathematik zur romantischen Musik schlagen.

Rahmenprogramm an außergewöhnlichen Schauplätzen

Erstmals wird ein spezielles Rahmenprogramm zum Thema "Spielarten der Romantik" geboten. Ziel ist dabei, diese musikalische Epoche von allen Seiten zu beleuchten, um auch Menschen abseits des Festivalpublikums anzusprechen. Dafür wurde ein völlig innovatives Konzept gewählt: eine Filmvorführung, ein Sonderkonzert "Zwischen Volks- und Kunstmusik des 19. Jahrhunderts" sowie eine Reihe von "Salon- und Promenadenkonzerten", die in Kooperation mit den regionalen Musikschulen veranstaltet werden.

Am 29. August wird in der Säulenhalle ein Konzert der besonderen Art geboten: Agnes Palmisano überschreitet lustvoll wie gekonnt die Grenzen zwischen Volks- und Kunstmusik des 19. Jahrhunderts. Die Musiker von ViennArt begleiten sie kunstvoll bei ihrem außergewöhnlichen Gesang.

An einigen Nachmittagen erklingen die "Salon- und Promenadenkonzerten" an sehr ungewöhnlichen Plätzen: in Restaurants, im Café, aus einem Schlossfenster oder auch am Seeufer unter freiem Himmel. Streichtrios, Bläserensembles und Volksmusikgruppen bilden so die akustische Kulisse für Gäste und Einheimische zum Nachmittagskaffee oder zu einem romantischen Spaziergang am Wasser. Der musikalische Nachwuchs der Region wird dabei aktiv in das Festival einbezogen. In den Musikschulen wird im Ensembleunterricht bis zum Sommer ein Schwerpunkt auf das romantische Repertoire gelegt. Die Konzerte werden kurzfristig vor Ort durch Plakate angekündigt, für Interessierte liegen während des Festivals nähere Informationen beim Tourismusverband MondSeeLand auf.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.musiktage-mondsee.at
Das gesamte Programm im Überblick finden Sie unter http://www.musiktage-mondsee.at
Musiktage Mondsee Kartenbüro: +43 (0)6232/22 70 oder karten@musiktage-mondsee.at

Diese Presseinformation und Fotos finden Sie zum download unter:
www.minc.at

Rückfragen & Kontakt:

Gerlinde Beninger, Milestones in Communication
Mobil: +43 (0)664 14 08 197, E-Mail: gerlinde.beninger@minc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MST0001