ÖAMTC: FM4 Frequency Festival in St. Pölten

Pannenhilfe des Clubs mit mobilem Stützpunkt vor Ort

Wien (OTS) - Es wird wieder laut in St. Pölten. Von Donnerstag,
den 19. August bis Samstag, den 21. August, findet zum zweiten Mal das Frequency Festival am Gelände des Veranstaltungszentrums (VAZ) statt. Über 120.000 Rockfans werden an diesem Wochenende in die niederösterreichische Landeshauptstadt pilgern, um Bands wie Muse, Massive Attack und die Toten Hosen zu hören. Der ÖAMTC wird von Donnerstag bis Montagabend mit einem mobilen Stützpunkt vor Ort sein. Ein Service, das sich bereits voriges Jahr bestens bewährt hat. "Wir wurden zu über 400 Panneneinsätzen gerufen. Ich glaube, dass das heuer nicht anders werden wird", vermutet Franz Pfeiffer, Stützpunktleiter vom ÖAMTC St. Pölten.

Anfahrtstipps

Das VAZ in St. Pölten liegt verkehrstechnisch sehr günstig, nahe der Autobahnabfahrt St. Pölten Süd (A1) und es gibt ein gutes Verkehrsleitsystem, die Anreise wird daher relativ problemlos verlaufen. Trotzdem sollte man den Zeitraum von Mittwoch zwischen 16 und 23 Uhr und Donnerstag um die Mittagszeit, meiden.
Sollte es bei der Abfahrt St. Pölten Süd zu Verzögerungen kommen, wird angeraten, über den Knoten St. Pölten auf die Kremser Schnellstraße (S33) und die Abfahrt St. Pölten Ost auszuweichen, der Weg zum VAZ ist gut beschildert.

Vom Nightpark (Parkplatz Kopal Kaserne) sowie vom Dayparkgelände (rund um das Veranstaltungszentrum und weiter entlang der Traisen) pendeln Gratis-Shuttlebusse in kurzen Intervallen direkt zum Haupteingang.

Wer Festivalbesucher zum Gelände bringen möchte, kann das abseits des turbulenten Festivalverkehrs tun. Ein eigener Bring- und Abholplatz befindet sich beim beschilderten Nightparkgelände/Kopal Kaserne, eine direkte Zufahrt zum Campingplatz oder Haupteingang ist nicht möglich.

Club empfiehlt öffentliche Anreise

Da nur begrenzt Parkflächen zur Verfügung stehen, empfehlen die ÖAMTC-Verkehrsexperten öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Es gibt zahlreiche Angebote von den ÖBB und verschiedenen Busunternehmen. Vom St. Pöltner Hauptbahnhof (Gewerkschaftsplatz) pendelt ab Mittwochvormittag ein Zubringerbus direkt zum Haupteingang, ein Ticket für das gesamte Wochenende kostet 6 Euro.

ÖAMTC-Pannenhilfe mit erprobtem "Festival-Team" im Einsatz

Ab Donnerstag wird das Team vom ÖAMTC St. Pölten mit einem mobilen Stützpunkt fix beim Haupteingang sowie auf den wichtigsten Zufahrtsstrecken vor Ort sein. Beherzigt man ein paar einfache Tipps zur Pannenvermeidung, so steht dem ungetrübten Festivalvergnügen nichts im Wege. "Hoffentlich spielt das Wetter heuer mit, voriges Jahr mussten wir dutzende Autos aus dem Morast ziehen", erzählt Stützpunktleiter Franz Pfeiffer. Unabhängig vom Wetter haben sich bei sämtlichen Festivals zwei Dauerbrenner bei den Panneneinsätzen herauskristallisiert, so der ÖAMTC-Experte: Leere Batterien und verlorene Autoschlüssel. "Beides ließe sich sehr leicht vermeiden", erklärt Pfeiffer. Drei Tage Festival können einer Autobatterie stark zusetzen, daher sollte man Energieverbraucher wie Radio und Klimaanlage nur äußerst sparsam verwenden und auf Stromfresser wie Kühlboxen möglichst verzichten.

Ein weiterer Tipp des Club-Experten: Autoschlüssel gehen im Getümmel oft verloren, daher unbedingt einen Zweitschlüssel mitnehmen und diesen möglichst nicht im Fahrzeug lassen, sondern einer anderen mitfahrenden Person geben. Da beim Funddienst oft dutzende Autoschlüssel abgegeben werden, rät Pfeiffer den Schlüssel mit einem unverkennbaren Anhänger zu versehen.

Im Falle einer Panne ist es am einfachsten, gleich selbst zum mobilen Stützpunkt zu gehen und dann gemeinsam mit dem ÖAMTC-Pannenhelfer zum Auto zu fahren. Für einen telefonischen Notruf (unter der Nummer 120) sollten markante Punkte, wie zum Beispiel die Lage zur Hauptbühne oder in der Nähe gehisste Fahnen dem ÖAMTC mitgeteilt werden.

SERVICE:
Aktuelle Stau-Informationen: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Romana Schuster

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002