Oberarm im AUVA-Unfallkrankenhaus Meidling replantiert

Wien (OTS) - In einer rund siebenstündigen Operation konnte Donnerstag Nachmittag das Replantationsteam des AUVA-Unfallkrankenhauses Meidling den Oberarm eines 54-jährigen ÖBB-Arbeiters replantieren. Die Operation verlief komplikationslos.

Der Mann war Donnerstag Vormittag in Lanzendorf mit einer Erdungsstange in der Hand gestürzt, von einem Zug erfasst und sein Oberarm abgetrennt worden. Derzeit ist der Verletzte noch nicht ansprechbar.

Rückfragen & Kontakt:

Gabriela Würth
Öffentlichkeitsarbeit AUVA-Landesstelle Wien
Tel.: 0676 33 24 879
E-Mail: gabriela.wuerth@speed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001