"profil": Dossier des irakischen Innenministeriums: Haider kassierte 2002 fünf Millionen Dollar von Saddam Hussein

Ewald Stadler wird ebenfalls als Empfänger genannt

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, soll Jörg Haider gemeinsam mit dem damaligen Volksanwalt Ewald Stadler anlässlich eines Besuchs in Bagdad im Mai 2002 fünf Millionen Dollar von Saddam Hussein erhalten haben. Dies geht aus einem mit 22. Mai 2008 datierten Dossier des irakischen Innenministeriums, Abteilung für Innere Angelegenheiten und Sicherheit, hervor, das "profil" in arabischer Sprache und englischer Fassung eines Übersetzerbüros in Damaskus/Syrien vorliegt.

Das Dokument wurde nach "profil"-Recherchen im Zuge der Aufarbeitung von Zahlungsflüssen der Ära Hussein erstellt. Der Wortlaut: "In collaboration with the Ministry of Foreign Affairs we investigated about two diplomatic persons from Austria: The first is called Dr. Jörg Haider, who occupies the position of prime minister in Kaernten area in Austria, and the second is called Edwald (sic!) Stadler, who has an important political status, and he is a prominent member of the liberal party in Austria. They came to Iraq to visit Saddam Hussein from 03.05.2002 to 06.05.2002 to support Saddam Hussein and to act as an active agent for his policy in Europe. The investigation proved that the two gentlemen had received the amount of five million US Dollars from Saddam Hussein against their services to him. Edwald (sic!) Stadler received three million seven hundred and fifty thousand US Dollars, and Dr. Jörg Haider received the rest, which is one million two hundred and fifty thousand US Dollars."

Gegenüber "profil" hält Stadler fest: "Ich habe Saddam Hussein nie persönlich getroffen, sondern nur mit Botschaftern und Ministern verhandelt." Auf die Frage, ob Haider Geld genommen habe, entgegnet Stadler: "Wenn ich meine Fantasie anstrenge, kann ich zu allem Möglichen kommen. Doch ich habe kein gesichertes Faktenwissen."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003