Haider-Vertrauter Koloini im ÖSTERREICH-Interview: "Ich habe Jörg nie verraten."

Koloini über Meischberger: "Ich verstehe nicht, warum er das alles in sein Tagebuch geschrieben hat."

Wien (OTS) - In einem Interview für die Donnerstag-Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH nimmt Franz Koloini, ehemaliger Vertrauter des verstorbenen Jörg Haider, zur Affäre um die angeblichen Millionen-Konten des Ex-FPÖ- und BZÖ-Chefs Stellung. Er setzt sich dagegen zur Wehr, Ausgangspunkt der Gerüchte zu sein. Koloini: "Ich habe den Jörg nicht verraten."

Koloini bestätigt zwar die Gespräche mit Ex-FP-General Walter Meischberger im vergangen Winter in einem Wiener Lokal, und dass man "über die alten Zeiten geredet" hätte, nach seiner Darstellung hätte aber nicht er, sondern Meischberger über Haiders Millionen-Konten zu sprechen begonnen. Koloini: "Er hat mich darauf angesprochen. Er hat gesagt er hätte von Spenden von Gaddafi und Hussein gehört. Und ich hatte gesagt, das hätte ich auch gehört. Ich habe dann gesagt: Ich kann das nicht bestätigen und nicht verneinen."

Auch die konkreten Summen - 45 Millionen von Gaddafi und 15 Millionen von Saddam - hätte nicht er ins Gespräch gebracht. Koloini:
"Ich glaube, er (Meischberger, Anm.) hat diese Summen genannt. Ich habe gesagt, dass ich das auch gehört habe." Von wem er "das auch" gehört habe, konnte Koloini im ÖSTERREICH-Gespräch nicht präzisieren:
"Das weiß ich nicht mehr." Nur der Zeitpunkt ist noch erinnerlich. Koloini: "Nach Jörg Haiders Tod hat man das gehört."

Auch über Haiders Tod hätte Koloini mit Haider gesprochen: "Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht glaube, dass der Jörg an einem Unfall gestorben ist."

Auf die Frage, ob er enttäuscht von Walter Meischberger sei, weil er das vertrauliche Gespräch in seinem Tagebuch verewigt hatte, antwortet Koloini: "Ich verstehe nicht, warum er das in sein Tagebuch geschrieben hat. Vielleicht wollte er von etwas ablenken."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001