Spazierschweben(R) mit dem eTrikke

BEKO setzt auf e-Mobilität und Energiespeicherung

Wien (OTS) - - BEKO treibt den Aufbau von Netzwerken der Versorgungsstellen für

Batterieladung und ähnliche Netze voran - Pilotprojekt Spazierschweben(R) für e-Mobilität als Freizeitbetätigung - Unterstützung von Kommunen und Touristik-Unternehmen bei der Realisierung von Spazierschweber-Systemen - Startup-Event am 5. August 2010 in Wien

e-Mobilität ist im Kommen. Der Ausstieg aus den fossilen Treibstoffen ist ein kritischer Faktor künftiger Verkehrssysteme. BEKO geht davon aus, dass der Transformationsprozess nicht beim Auto beginnt, sondern bei den Kleinstfahrzeugen, der "ultralight Personal Transporter (uPT)". Von dieser Fahrzeugkategorie sind bereits marktreife Geräte verfügbar. Der limitierende Faktor in dieser Entwicklung ist die Speicherung und die jederzeitige örtliche Verfügbarkeit gespeicherter elektrischer Energie. Da alternative Energie (Wind, Sonne) nicht gleichmäßig anfällt und die Energieversorgung der Fahrzeuge nicht über fixe Leitungen erfolgen kann, kommt der Stromspeicherung auf allen Produktionsebenen eine hohe Bedeutung zu.

BEKO ist der Überzeugung, dass Österreich ein hervorragender Standort für vernetzte Systeme der Stromspeicherung sein könnte. Beginnend bei den Speicherkraftwerken im alpinen Raum über die biologische Energiespeicherung in Holz und Biomasse bis zu stabilen Versorgungsnetzen mit geladenen Batterien für Fahrzeuge reicht das Spektrum der Projektchancen. Aufbauend auf dem Prinzip der modularen Organisation wird BEKO in den Aufbau von Netzwerken der Versorgungsstellen für Batterieladung investieren und solche Netze planen, testen und betreiben.

Als erste Maßnahme hat BEKO die e-Mobilitäts-Initiativen der Länder Niederösterreich und Burgenland ausgewählt und startet mit konkreten Projekten.

e-Mobilität als Freizeitbetätigung: Spazierschweben(R)

Das Pilotprojekt "Spazierschweben(R)" definiert die e-Mobilität als Freizeitbetätigung. Dabei geht es um flächendeckende Versorgung von Fremdenverkehrsregionen mit Geräten und Energieversorgungsstationen, die es Touristen ermöglichen, ganz neue Fortbewegungserlebnisse abseits der Hauptverkehrswege kennen zu lernen und zu genießen.

BEKO berät und unterstützt Kommunen, Regionen und Touristik-Unternehmen bei der Konzeption und der Realisierung von Spazierschweber-Systemen mit der notwendigen Infrastruktur, den technischen, logistischen und rechtlichen Fragen sowie der Finanzierung.

Zur Sicherstellung des Know-how hat BEKO seit 2002 einige Experimental-Systeme laufen und bezieht die damit gewonnenen Erkenntnisse aus der Praxis regelmäßig in den Beratungsprozess mit ein. Innerhalb der Gruppe ist dieser Bereich der Firma BEKO Asset-Management GmbH als Koordinator und Generalunternehmer zugeordnet.
Startup-Event in Wien: Spazierschweben(R) mit dem eTrikke
Gemeinsam mit Trikke Austria powered by BEKO veranstaltet am 5. August 2010 die Firma Stamm Concept Store das erste Spazierschweben in der Wiener Innenstadt.

BEKO lädt Sie und Ihre Freunde herzlich ein, wenn Sie eine naturschonende Art der Fortbewegung ausprobieren und die e-Mobilität der Zukunft heute schon erleben möchten: ab 16:00 Uhr, Petersplatz 8, 1010 Wien.

eTrikke auf Facebook:
http://www.facebook.com/pages/TRIKKE-Austria/128521030498156
Stamm and eTrikke auf YouTube:
http://www.youtube.com/watch?v=J4vF6Dn1myQ&feature=related

BEKO HOLDING AG - Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung.

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte in München börsenotierte (M:access) Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Die BEKO Gruppe arbeitet als Dienstleistungsintegrator, dessen Teilkonzerne operative Tätigkeiten in den Bereichen SAP Solutions (All for One Midmarket AG), Business and Infrastructure Solutions (BRAIN FORCE HOLDING AG) und Industrial Solutions & Services (BEKO Engineering & Informatik AG, BEKO Engineering spol. sro., BEKO Engineering Kft., TRIPLAN AG) durchführen. Durch die Mehrmarkenstrategie der BEKO HOLDING AG entsteht ein starkes Netzwerk, dessen Synergien zwischen den Tochterunternehmen opti-mal genutzt werden und das den Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio bietet. Technologisch bildet Product Lifecycle Management (PLM) die Brücke zwischen den Tochterunternehmen. Ziel der Technologiestrategie ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden. Darüber hinaus konzentriert sich die BEKO verstärkt auf Green Energy in allen Bereichen. Dazu zählen der Aufbau des Energieeffizienz-Themenkreises Smart-Metering und Smart-Grid sowie die Ausrollung der eigenentwickelten HOMEBUTLER(R)- und Energybutler-Systeme in die DACH-Märkte.

Rückfragen & Kontakt:

PR/IR & Communication:
Mag. Melinda Busáné-Bellér
Karl-Farkas-Gasse 22, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 725, Fax: +43 1 797 50 - 8004
melinda.beller@beko.at
www.beko.eu; www.calsiwood.com; NO Limits: BEKO Island im Second Life.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001