30 Jahre Jugendrotkreuz-Rheumacamp

Therapieferien bieten Hilfe, Unterstützung und Spaß

Wien (OTS/Jugendrotkreuz) - "Seit 30 Jahren veranstaltet des Österreichische Jugendrotkreuz Therapieferien für Kinder und Jugendliche, die an Rheuma erkrankt sind", so Karl Zarhuber, Generalsekretär des Jugendrotkreuzes. "Mehr als 700 Kinder und Jugendliche haben seit 1980 im Rheumacamp Hilfe und Unterstützung bekommen. Insgesamt leiden heute in Österreich rund 2.000 Kinder und Jugendliche an dieser schmerzhaften Krankheit." Die Therapieferien werden von Jugendrotkreuz, Wiener Universitätsklinik für Orthopädie und dem Gottfried von Preyer'sche Kinderspital organisiert. Das 30-Jahre-Jubiläum wird am 31. August gemeinsam von Camp-Betreuern, Therapeuten, Organisatoren, Sponsoren und den Kindern und Jugendlichen gefeiert.

"Ich freue mich sehr, bei der Feier zum 30-Jahr-Jubiläum des Jugendrotkreuz-Rheumacamps dabei zu sein. Canon Österreich unterstützt das Rheumacamp seit 2007 und ich habe das Camp schon mehrfach besucht - es ist beeindruckend wie positiv die Mädchen und Burschen mit ihrer schmerzhaften Krankheit umgehen", sagt Canon-Geschäftsführer und Ambassador des Roten Kreuzes Peter Baldauf. "Als weltweit erfolgreiches Unternehmen sieht Canon es als Verpflichtung an, Schwächere und Benachteiligte zu unterstützen."

Bereits zum vierten Mal organisierten Mitarbeiter von Pfizer Austria einen ganz besonderen Tag für die Mädchen und Burschen: "Pfizer Mitarbeiterinnen haben unter dem Motto 'Die 80er' einen Erlebnistag organisiert. Hilfe dabei erhielten die Kinder und Jugendlichen von richtigen Profis, einer Stylisten und einer Visagistin. Es ist sehr erfreulich, dass der 'Pfizer-Tag' den Kindern jedes Jahr aufs Neue viel Freude bereitet", so Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer Pfizer Austria.

Das Rheumacamp findet heuer vom 19. Juli bis 8. August in Warmbad Villach/Kärnten statt. Das Österreichische Jugendrotkreuz dankt Canon Österreich und Pfizer Austria für das verlässliche Engagement und die wertvolle Hilfe.

Fotos sind vorhanden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Griessner, Österreichisches Jugendrotkreuz
Tel.: +43 1 589 00-357, Mobil: +43 664 823 48 87
petra.griessner@roteskreuz.at, www.jugendrotkreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001