Favoriten - SP-Kaindl: "Sicherheit für Kinder hat Vorrang!"

SP-BVin Stv. Kaindl weist FP-Kritik an den Baumaßnahmen an der Kreuzung Neilreichgasse/ Migerkastraße zurück

Wien (OTS/SPW-K) - "An der Kreuzung Neilreichgasse/ Migerkastraße gab es in den letzten Jahren sieben Unfälle mit Personenschaden, davon zwei mit Schulkindern. Die Verkehrskommission der Bezirksvertretung Favoriten, der alle Parteien angehören, hat daher die Straßenbauabteilung - MA 28 - einstimmig mit der Erstellung eines Konzepts für diesen Unfallschwerpunkt beauftragt", erinnert der SP-BVin Stv. Josef Kaindl den Favoritner FP-Klubobmann, dass auch seine Fraktion diesen Arbeiten zugestimmt hat.

Mit der jetzt umgesetzten Maßnahme werde die Verkehrssicherheit in diesem Bereich erhöht, weil die Kreuzung übersichtlicher und durch Errichtung einer Mittelinsel eine zusätzliche Aufstellfläche geschaffen wird. Es gehen dadurch lediglich drei Parkplätze verloren, die Sicherheit für Fußgänger und vor allem Schulkinder wird wesentlich erhöht. "Offenbar sind dem FPÖ-Klubobmann Mrkvicka diese drei Stellplätze wichtiger als die Sicherheit unserer Favoritner Schulkinder", sagt Kaindl.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001