trend: Biologisch abbaubare Sneakers entwickelt

Prominente Investoren unterstützen den Aufbau der internationalen Marke "Boombuz"

Wien (OTS) - Vom oberösterreichischen Schuhexperten Udo Weixelbaumer kommt die Idee, das nötige Kleingeld von Ex-EPA-Chef Heinrich Schuster sowie vom Werber Alois Grill ("Younited"), der auch für die gesamte Marketingstrategie zuständig ist: Unter dem Kunstnamen "Boombuz" wird eine neue Flip-Flop- und Sneakers-Marke hochgezogen, die auch international vermarktet werden soll. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin trend in seiner kommenden Montag erscheinenden Ausgabe. Die Produktidee des geschäftsführenden Gesellschafters Weixelbaumer: Das Geh-Werk ist "hundert Prozent Biopolymer", damit biologisch abbaubar beziehungsweise kompostierbar.

Zur Zeit werden geeignete Vertriebspartner gesucht. Firmensitz der GmbH ist Wien-Floridsdorf, produziert wird ab kommendem Winter in Tschechien und in Italien, in den Detailverkauf sollen die Boombuz-Produkte ab Frühjahr 2011 kommen. Gestartet wird mit einem Jahresvolumen von zweihundert- bis dreihunderttausend Paaren, doch bald einmal, so Weixelbaumer, will man "in die Millionen" gehen.
Die Endverkaufspreise sind bereits bekannt: Die kompostierbaren Sneakers werden 59 bis 69 Euro kosten, die ebenfalls abbaubaren Flip-Flops 29 bis 39 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0001