Türkei-Urlaub: Die Geheimtipps der Einheimischen entdecken / Wo Reisende traumhafte Buchten und verschlafene Orte finden

Wien, Österreich (ots) -

Unzählige Möglichkeiten authentische Seiten des Landes zu entdecken Mehrere Millionen Touristen verbringen ihren Badeurlaub jedes Jahr in Antalya. Dabei gibt es in der Türkei zahlreiche Traumstrände und verträumte Städte abseits der Touristenzentren zu entdecken. Häufig wissen die Urlauber jedoch nicht, wo sie die Geheimtipps finden, obwohl diese häufig nicht weit entfernt sind. Beispiel türkische Riviera: Wer der Küstenstraße aus Antalya in Richtung Ägäis folgt, kann bereits nach kurzer Fahrt die authentische Seite des Landes erleben. Fischerorte und Naturstrände westlich von Antalya Wenige Kilometer hinter Antalya liegen beispielsweise die verträumten Fischerorte Kas und Kalkan. Beide sind bisher weitestgehend vom Massentourismus verschont geblieben. Wegen des glasklaren Wassers sind die Orte als Ferienziele vor allem bei Tauchern beliebt. Genau zwischen Kas und Kalkan liegt der Strand Kaputas - einer der schönsten des Landes. Wem die 150 Meter lange türkisblaue Bucht zu klein ist, kann auf den Patara Strand ausweichen. Mit 22 Kilometern liegt hier nicht nur der längste Strand der Türkei, sondern ganz Europas. Auf den Spuren der Tempel- und Hausgräber in Fethiye Etwa 80 Kilometer weiter befindet sich Fethiye. Die Stadt lockt zwar immer mehr Touristen an, hat seinen traditionellen Charme jedoch behalten. Für kulturinteressierte Urlauber lohnt sich ein Besuch der Felswand im Süden. Hier können in den Stein gehauene Tempel- und Hausgräber besichtigt werden. Dazu gehört beispielsweise das aus dem vierten Jahrhundert vor Christus stammende Amyntas-Grab. Schildkrötenstrand von Dalyan Von Fethiye aus Richtung Marmaris wird es vor allem für Naturfans interessant. Die Baumwollfelder, Pinienwälder, Hügel und Berge des Ortes Dalyan eignen sich für lange Spaziergänge und ausgedehnte Wanderungen. An der Mündung des Dalyan-Flusses befindet sich außerdem ein vier Kilometer langer Sandstrand, der für seine Schildkröten "Caretta caretta" bekannt ist. Von Mai bis September kommen die Tiere her, um ihre Eier abzulegen. Da das ganze Gebiet unter Naturschutz steht, stören keine Hotelkomplexe die Ruhe und das Landschaftsbild. Kontakt Für weitere Informationen zum Reiseland Türkei wenden Sie sich bitte an die Informationsabteilung für Kultur und Fremdenverkehr der Botschaft der Republik Türkei in Wien. Sie erreichen uns telefonisch unter +43-1-5122129 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an office@turkinfo.at. Postalische Anfragen adressieren Sie bitte an : Singerstraße 2/8, 1010 Wien, Österreich. Über das Türkische Informationsbüro für Kultur und Fremdenverkehr Das Informationsbüro ist eine Außenstelle des Kultur- und Tourismusministeriums der Republik Türkei in Ankara und zuständig für die Förderung von Tourismus und Kulturaustausch in Österreich, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Das Informationsbüro koordiniert die Öffentlichkeitsarbeit in diesen vier Ländern. Das Informationsbüro ist Anlauf- und Kontaktstelle für Reiseveranstalter ebenso wie für allgemeine Fragen im Bereich Tourismus und Kulturaustausch von Journalisten und Privatpersonen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.goturkey.com .

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Karin Witasek,
Tel: 0043 6644708086
E-Mail: karin.witasek@faktenkontor.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003