Neuer Auftrag für ACREG Process Technology GmbH in Brasilien

Wien (OTS) - Nach einer zweijährigen Angebotsphase erfolgte die Vertragsunterzeichnung mit dem größten integrierten Stahlwerk Südamerikas, der Companhia Siderúrgica Nacional (CSN) in Volta Redonda.

Markus Österreicher (Geschäftsführer ACREG) kurz nach der Unterzeichnung des Vertrages: "Dieser Auftrag stellt einen weiteren wichtigen Schritt in unserer Erfolgsgeschichte dar und unterstreicht unsere weltweit führende Kompetenz als Errichter von Regenerationsanlagen. Durch diesen Großauftrag ist unsere Selbstständigkeit und Unabhängigkeit weiterhin gesichert. Dies bietet enorme Vorteile die wir unter anderem in Form geringerer Investitionskosten an unsere Kunden weitergeben.

Reduktion der Emissionswerte

Das Projekt umfasst die Erneuerung und Modernisierung der Automatisierung, Visualisierung, Instrumentierung und die elektrische Anspeisung sowie die Energieverteilung. Ein wesentlicher Teil des Vertrages ist die Optimierung der Emissionswerte an der Doppelregenerationsanlage (2 x 7500l/h Fließbett). Besonders darauf wird erheblicher Wert gelegt, da sich das Stahlwerk sehr nahe zu den Wohnbereichen in Volta Redonda befindet.

Wertschöpfung für Österreich

Der Projektumfang von mehr als 3 Mio. Euro wird von der Raiffeisen Landesbank Wien - Niederösterreich und der Österreichischen Kontrollbank finanziert. Dadurch ist eine hohe Wertschöpfung in Österreich garantiert, sowie ein wichtiger Impuls für den Außenhandel gegeben.

ACREG Process Technology GmbH ist ein Industrieanlagenbau Unternehmen, das seine Aktivitäten mit dem Ziel einer nachhaltigen Gewinnmaximierung für seine Kunden auf die Bereiche Technologie und Services konzentriert. ACREG ist spezialisiert auf Engineering, Konstruktion und Errichtung von Anlagen zur Salzsäureregeneration für die Stahlindustrie.

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Kemeter, Assistent der Geschäftsleitung
Tel. +43 1 235 03 05
E-Mail: office@acreg.com
www.acreg.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004