HEAD zieht Bilanz über Vor-Order Periode

Schwechat (OTS) -

  • Bestellmengen auf rückläufigem Markt über Vorjahresniveau
  • Umsatz im Produktbereich Ski plus 7%
  • Große Nachfrage nach neuer Turbo-Technologie KERS
  • Ausblick: Erste Tennis-Sommerkollektion in eigener Regie

Mit Ende Juni hat Head Austria die VOR-Order Periode für die Wintersaison 2010/2011 abgeschlossen. Die vorläufige Bilanz ist erfreulich. "Das Ergebnis bestätigt unseren Kurs. Besonders die Zahlen für den österreichischen Skimarkt mit einem Umsatzplus von knapp 7% sind für uns ein wichtiger Erfolg auf einem insgesamt leicht rückläufigen Markt", unterstreicht HEAD Austria Geschäftsführer Bob Koch. "Wir setzen in Österreich vor allem auf unser Top-Segment. So konnten wir mit KERS, unserer neuen an die Formel 1 angelehnte Ski-Technologie, beim Handel voll punkten. Wir gehen daher von einer weiteren Marktanteilssteigerung im Premium-Segment aus."

Insgesamt konnte HEAD über alle Produktgruppen hinweg die Bestellmengen stabil halten. Die Umsätze legen insgesamt um über 5% zu. Die größten Umsatzsteigerungen verzeichnet die Division Wintersport, vor allem getrieben durch die Produktgruppen Ski (+ 6,9%) sowie Skischuhe (+ 19,6%).

Supershape KERS ab Herbst 2010 im Handel

Nicht nur bei Olympia hat KERS dem Head Racing Team zu großen Erfolgen verholfen - ein Drittel der zu vergebenen Alpin-Ski-Medaillen gingen an HEAD-Fahrer. Auch der Handel verspricht sich viel von der neuen Technologie. Alle Ski der Supershape-Serie werden mit der KERS Technologie ausgerüstet.

KERS steht übrigens für Kinetic Energy Recovery System. Piezoelektrische Fasern transformieren kinetische in elektrische Energie, die im Chip im Kern des Skis gespeichert wird. Die Technologie funktioniert wie ein Turbolader, der das Heck des Skis zum Schwungende gezielt versteift und den Fahrer einfacher und kraftsparender in den nächsten Turn bringt. Ab Herbst 2010 wird KERS auch für den Endkonsumenten im Handel zu haben sein.

Ausblick auf 2011: Tennis-Sommerkollektion verspricht ein Feuerwerk an Funktion und Fashion

HEAD Sportswear konzentriert sich mit seiner ersten Tennis-Kollektion nach Eingliederung in die HEAD Sport GmbH auf drei starke Linien: Die Sommerkollektion wird es sowohl für Frauen und Männer, aber auch für Kids und Jugendliche geben. Optisch gibt sich die Kollektion hochmodisch mit klaren Linien und raffinierten Details, farblich aufeinander abgestimmt und untereinander mix- und matchbar. Alle drei Linien überzeugen zudem mit neuartigen High-Tech-Materialien, wie etwa Stretch an strategisch wichtigen Stellen, antibakterielle Ausrüstungen in allen Shirts, UV-Schutz und als Highlight die kühlenden und schnell trocknenden Hightech-Fasern 'cool+dry'. Für Freizeit und auch off-court sind zusätzlich Teile aus mercerisierter Baumwolle oder in Mischungen mit 80% Cotton verfügbar.

Über HEAD

HEAD N.V. ist ein weltweit führender Hersteller und Händler bester Sportausrüstung. Das Unternehmen hat vier Geschäftsbereiche:
Wintersport, Racketsport, Tauchen und Lizenzen. Die Produkte des Unternehmens werden unter den Marken HEAD (Tennisausrüstung, Squash-und Racketballschläger, Badmintonausrüstung, Alpinskis, Skischuhe und -bindungen, Snowboards, Bindungen und Schuhe), Penn (Racketball- und Tennisbälle), Tyrolia (Skibindungen) und Mares/Dacor (Tauchausrüstung) gehandelt. Das Unternehmen ist in allen Produktmärkten an führender Stelle; einige der weltweit besten Sportler, darunter André Agassi, Andrew Murray, Richard Gasquet, Marat Safin, Ivan Ljubicic, Svetlana Kuznetsova, Patty Schnyder, Amelie Mauresmo, Bode Miller, Hermann Maier, Didier Cuche, Johann Grugger, Marco Büchel oder Maria Riesch werben mit ihrem Namen für die Marke HEAD.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.head.com

Rückfragen & Kontakt:

Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Markus Gruber
E-mail: markus.gruber@pleon-publico.at
Tel: +43 1 717 86 134

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006