Telekom Austria Group bündelt ihre Stärken

Wien (OTS) - Telekom Austria Group wird von Management-Holding gesteuert - Zusammenlegung von Mobilfunk und Festnetz in der neuen A1 Telekom Austria AG - Konzernziel: Innovativster und effizientester Telekommunikations-Anbieter in CEE

Die Telekom Austria Group hat, wie im Februar bereits angekündigt, die Unternehmensgruppe neu aufgestellt: Auf Konzernebene wurde die neue Organisationsstruktur der Telekom Austria AG als starke Management-Holding implementiert. Die Telekom Austria Group - mit Telekommunikationsunternehmen in insgesamt acht Ländern Zentral- und Osteuropas mit mehr als 16.000 MitarbeiterInnen und bereits rund 21 Millionen Kunden auf einem Markt von rund 41 Millionen Einwohnern -wird damit direkt vom Headquarter in Wien aus gesteuert.

Management-Holding stärkt länderübergreifende Synergien und Innovationskraft

"Durch die neue Struktur sind wir gruppenweit in der Lage, einen intensiveren Austausch von Know-how und damit eine Stärkung unserer Innovationskraft zu erreichen. Darüber hinaus heben wir länderübergreifende Synergiepotenziale und schaffen Effizienz und vielfältigen Mehrwert für unsere Kunden", erklärt Dr. Hannes Ametsreiter, Generaldirektor der Telekom Austria Group.

Aus mobilkom austria AG und Telekom Austria TA AG wurde A1 Telekom Austria AG

In Österreich wurden die beiden Unternehmen zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammengeführt: Am 8. Juli erfolgte die Verschmelzung von mobilkom austria AG, Marktführer in der Mobilkommunikation, und Telekom Austria TA AG, Nummer 1 im Festnetz. Mit dieser organisatorischen Zusammenführung unter dem neuen Firmennamen A1 Telekom Austria AG richtet sich die Telekom Austria Group, einem weltweiten Trend folgend, als erstes Telekommunikationsunternehmen in Österreich auf die Konvergenz von Festnetz- und Mobilkommunikation aus. "In Österreich bündeln wir unsere Stärken in der neuen A1 Telekom Austria, um dem klaren Kundenwunsch nach konvergenten Produkten und Services aus einer Hand noch besser zu entsprechen", unterstreicht Mag. Hans Tschuden, Finanzvorstand und Generaldirektor-Stellvertreter der Telekom Austria Group, diesen Schritt.

Mit der neuen Konzernstruktur verfolgt die Telekom Austria Group das Ziel, sich zum innovativsten und effizientesten Telekommunikations-Anbieter in Zentral- und Osteuropa zu entwickeln. Sie stellt damit die Weichen für die Gestaltung der Infrastruktur des 21. Jahrhunderts und für die Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Österreich.

Über die Telekom Austria Group:

Die Telekom Austria Group besteht aus der börsenotierten Management-Holding Telekom Austria AG und ihren Tochterunternehmen in acht Ländern: in Österreich (A1 Telekom Austria), Bulgarien (Mobiltel), Weißrussland (Velcom), Kroatien (Vipnet), Slowenien (Si.mobil), Liechtenstein (mobilkom liechtenstein) sowie in den Republiken Serbien (Vip mobile) und Mazedonien (Vip operator). Weitere Informationen unter http://www.telekomaustria.com

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Alexander Kleedorfer, Konzernkommunikation
Tel.: +43 (0) 664 66 39183, E-Mail: alexander.kleedorfer@telekomaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0001