BM Claudia Schmied übermittelt Bericht der Michalek-Kommission an den Vorstand der Leopold Museum-Privatstiftung

Wien (OTS) - Kulturministerin Dr. Claudia Schmied hat heute den ersten Bericht des beratenden Gremiums zur Bewertung der Provenienzforscher-Dossiers an den Vorstand der Leopold Museum-Privatstiftung übermittelt. Das Gremium unter dem Vorsitzenden Dr. Nikolaus Michalek wurde im Februar 2010 vom Kulturministerium nach der abgeschlossenen ersten Arbeitsphase unabhängiger Provenienzforscher zur Klärung und Bewertung der Vergangenheit einzelner in Diskussion befindlicher Bestände der Leopold Museum-Privatstiftung bestellt. Es setzt sich in den Beurteilungen mit der Frage auseinander, ob in den vorliegenden Fällen unter den Gesichtspunkten des - wenn auch hier nicht anwendbaren -Kunstgüterrückgabegesetzes die Voraussetzungen für eine Rückgabe an ihre früheren Eigentümer erfüllt wären.

Der aktuelle Bericht zur Sitzung vom 25. Juni 2010 beinhaltet acht einstimmige Beschlüsse zu elf Kunstgegenständen: Die Frage zur Restitution wurde in den Fällen Dr. Oskar Reichel und Jenny Steiner bejaht, in den Fällen Georg und Erna Duschinsky, Richard Lanyi, Max und Hertha Morgenstern, Oskar und Therese Neumann und Arthur Stemmer verneint. Im Fall Dr. Leopold Popper konnte diese Frage nicht beurteilt werden, weil nicht geklärt werden konnte, wem das Gemälde während der NS-Zeit gehört hatte und ob es daher entzogen worden war.

Die Beschlüsse betreffen Kunstwerke aus folgenden Sammlungen:
- Sammlung Georg und Erna Duschinsky: Albin Egger-Lienz "Nach dem Friedensschluß" und "Waldinneres"
- Sammlung Richard Lanyi: Egon Schiele "Offenbarung" (1907)
- Sammlung Max und Hertha Morgenstern: Egon Schiele "Stilisierte Blumen vor dekorativem Hintergrund"
- Sammlung Oskar Neumann und Therese Neumann: Albin Egger-Lienz "Die Bergmäher" (I. Fassung)
- Sammlung "Dr. Leopold Popper, Wien": Egon Schiele "Häuser auf dem Klosterneuburger Rathausplatz"
- Sammlung Dr. Oskar Reichel: Anton Romako "Nike mit Kranz" , "Die Quelle" und "Akt eines jungen Mädchens"
- Sammlung Jenny Steiner: Egon Schiele "Häuser am Meer"
- Sammlung Arthur Stemmer: Egon Schiele "Entschwebung"

Kulturministerin Claudia Schmied: "Ich bedanke mich beim Gremium und seinem Vorsitzenden BM a.D. Dr. Nikolaus Michalek für die profunden Berichte zu den Kunstgegenständen der Sammlung Leopold. Ich gehe davon aus, dass der Vorstand der Leopold-Stiftung die Empfehlungen des Gremiums berücksichtigt und angemessene Schritte einleitet."

In den Fällen Ing. Moriz Eisler, Karl Mayländer und Dr. Heinrich Rieger kam das Gremium noch zu keiner Beschlussfassung, weil noch die Ergebnisse weiterer Erhebungen, die zum Teil bereits eingeleitet sind, abgewartet werden. Weiters wird das Gremium den Fall Fritz Grünbaum behandeln, das Dossier liegt mittlerweile vor.

Die Beschlüsse des Gremiums sind im Volltext auf der Website des BMUKK veröffentlicht: http://www.bmukk.gv.at/Bericht-Leopold-Stiftung

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0002