Bio-Getreidevermarktung: Lösung zeichnet sich ab.

Wien (OTS) - Die neue "Bio-Qualitätsgetreide GmbH", ein Tochterunternehmen der "agricultura Handel und PR GmbH, wird mithelfen die aktuelle Krise im Bereich der Bio-Getreidevermarktung rasch zu bewältigen.

Ziel ist es zudem, die österreichische Bio-Getreidevermarktung zu reformieren und den Biobauern ein transparentes Vermarktungssystem auf einer starken, gemeinsamen Vertrauensbasis zu bieten.

Wie Ende Juni 2010 bekannt wurde, kann die Österreichische Agentur für Biogetreide GmbH durch die schwierige Marktsituation in der nationalen wie internationalen Bio-Getreidevermarktung ihren finanziellen Verpflichtungen in der Nachzahlung gegenüber den Bio-Getreidebauern für die Ernte 2009 nicht zur Gänze nachkommen.

Um für die heimischen Bio-Getreidebauern und ihre anstehende Ernte 2010 ein gut funktionierendes Sicherheitsnetz zu schaffen, wurde am 6. Juli 2010 von der agricultura Handel und PR GmbH die neue Bio-Qualitätsgetreide GmbH gegründet.

Engelbert Sperl, der Geschäftsführer der agricultura Handel und PR GmbH kann auf eine über zwanzigjährige Erfahrung im Bio-Bereich verweisen, war maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung des österreichischen Biolandbaus beteiligt und wurde nun als Vertrauensperson seitens zahlreicher Biobauern zur Mitarbeit an einem effektiven Lösungsmodell für die österreichische Bio-Getreidevermarktung eingeladen.

Die neue Bio-Qualitätsgetreide GmbH wird als zusätzliche, sichere Vertriebsschiene für die heimischen Bio-Getreidebauern und ihre aktuelle Ernte 2010 sein.

Die agricultura Handel und PR GmbH verfügt über Verträge mit allen österreichischen Bio-Lagerstellen und kann ab sofort die Abwicklung der Ernte 2010 gewährleisten.

Die Österreichische Agentur für Biogetreide GmbH gewinnt dadurch den notwendigen Handlungsspielraum, sich voll und ganz auf die Bewältigung der aktuellen Probleme und Nachzahlungen an die Bio-Getreidebauern zu konzentrieren.

Weiters soll die österreichische Bio-Getreidevermarktung entsprechend den neuen Markt- und Konsumentenanforderungen reformiert werden. Unbedingter Qualitätswille, absolute Transparenz und partnerschaftliche Fairness bei den Erzeugerpreisen sind hierbei die wichtigsten Reformschritte.

"Die Österreichische Agentur für Biogetreide GmbH hat durch ihre engagierte Arbeit über ein Jahrzehnt lang für die Biobauern gute Erzeugerpreise erzielt und vor allem im Bereich der Qualitätssicherung österreich- und europaweit neue Maßstäbe gesetzt. Nun ist es an der Zeit, bei der Bio-Getreidevermarktung Reformen durchzuführen und Strukturen zu schaffen, die den neuen Anforderungen des Marktes entsprechen. Dazu brauchen wir einen unbedingten Qualitätswillen bei der Getreideerzeugung, eine absolute Transparenz gegenüber den Biobäuerinnen und Biobauern, Handelspartnern und Konsumenten sowie ein konsequentes Eintreten für faire Erzeugerpreise" - so Engelbert Sperl, der bei der Bio-Qualitätsgetreide GmbH direkte Beteiligungen von Bio-Verbänden vorsieht.

Mit zusätzlichen Qualitätsstandards, die deutlich über dem Niveau der EU-Bioverordnung liegen, will Sperl die Position des österreichischen Bio-Getreides am heimischen und internationalen Markt nachhaltig verbessern und faire Erzeugerpreise für die Biobauern erzielen: "Es genügt nicht mehr 'nur' Bio zu produzieren. Wir müssen zur Marktstärkung die Qualitätsstandards anheben. Beispielsweise mit strikten Auflagen in der Fruchtfolge bei der Bio-Getreideproduktion. Eine Grundvoraussetzung hierfür sind jedoch faire Erzeugerpreise. Die Bauern müssen für ihre Qualität einen ordentlichen Preis bekommen - das werden wir mit aller Konsequenz vertreten" - so Sperl weiter.

Wesentlich ist für Engelbert Sperl, dass mit der Bio-Qualitätsgetreide GmbH für die Biobäuerinnen und Biobauern ein transparenter Partner mit einer starken Vertrauensbasis entsteht. Eine Transparenz, die sich von der elektronischen Qualitätssicherung mit dem "BioStockManager", der Kalkulation und Auszahlung der Bauernpreise bis hin zur Sicherheit und Nachvollziehbarkeit für die Konsumenten erstreckt.

"Ich bin überzeugt, dass wir mit der Bio-Qualitätsgetreide GmbH eine zeitgemäße, partnerschaftliche Struktur im Sinne der österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern ins Leben rufen und damit den neuen Anforderungen des Marktes und dem hohen Qualitätsbewusstsein der Konsumenten entsprechen. Nun verfügen wir nicht nur über ein gutes Sicherheitsnetz für die aktuelle Krise, sondern auch über eine klare Strategie für eine erfolgreiche Zukunft der österreichischen Bio-Getreidevermarktung" - so Engelbert Sperl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Engelbert Sperl
engelbert.sperl@agricultura.at
Tel: 01/522 44 00 - 12
Mobil: 0676/7034300

Medienservice:
Wilfried Oschischnig
agricultura - Presse und Kommunikation
wilfried.oschischnig@agricultura.at
Mobil: 0676/7034311

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGC0001