Bergfilme und Fotos für Festival und Ausstellung gesucht

Arge Alp kooperiert mit dem Salzburger Bergfilmfestival / Einsendungen sind bis Ende Juli möglich

Salzburg (OTS) - Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) kooperiert im November/Dezember 2010 mit dem renommierten Salzburger Bergfilmfestival "Abenteuer Berg - Abenteuer Film". Die Kooperation bezieht ich auf die Erstellung einer Fotoausstellung zum Thema "Bäuerliche Kulturlandschaften im alpinen Raum" und einen Filmschwerpunkt mit dem Generalthema "Leben und Lebenswelten in den alpinen Regionen der Mitgliedsländer". Außerdem wird es Vortragsschwerpunkte zu drei speziellen Arge-Alp-Regionen geben:
Einerseits zu Wandern und Bergsteigen im Ostalpenraum, andererseits zu Eisenwegen in der Brenta/Dolomiten bzw. zu Bergsteigen in den Westalpen. Dies ist einer der Schwerpunkte der Arge Alp im Arbeitsjahr 2010/2011, in dem das Land Salzburg derzeit den Vorsitz führt. Das Landespressebüro Salzburg sucht nunmehr Filme und Fotos von Amateuren zu den genannten Themen. Film und Fotoeinsendungen sind bis Ende Juli 2010 an das Landespressebüro Salzburg, Chiemseehof, 5020 Salzburg, zu richten.

Ferner wird beim 17. Salzburger Bergfilmfestival dem engagierten Fachpublikum auch der von der Arge Alp in Auftrag gegebene und vom Salzburger Sprachwissenschafter Dr. Hannes Scheutz fertig gestellte Dialektatlas präsentiert werden.

Das Salzburger Bergfilmfestival besitzt in der Fachwelt einen sehr hohen Stellenwert und ist weit über den österreichischen Raum hinaus bekannt und anerkannt. Unter anderem gibt es auch seit mehreren Jahren eine enge Kooperation mit der Provinz Trient.
Die Arge Alp umfasst die Regionen, Kantone und Länder Bayern, Graubünden, Lombardei, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trentino und Vorarlberg. Als erste grenzüberschreitende Vereinigung von Regionen ebnete die Arge Alp den Weg für ein neues Selbstbewusstsein der Regionen in Europa. Seit ihrer Gründung 1972 setzen sich die Mitglieder für eine nachhaltige Entwicklung ihrer alpinen Heimat ein. Der Vorsitz wechselt jährlich, derzeit ist die Reihe an Südtirol, die Übergabe an Salzburg erfolgt im Juni.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001