Grüne Josefstadt zu Strozzipark: Leere Versprechen von ÖVP-Mickel

Spritzendorfer: "Keine Spur von Öffnung des Strozziparks für die Bevölkerung"

Wien (OTS) - "Leere Versprechen"wirft der Spitzenkandidat der Grünen Josefstadt, Alexander Spritzendorfer, der ÖVP Josefstadt vor. "Die vollmundige Ankündigung von Mickel, dass der Mieter des Strozziparks, das Finanzministerium, diesen nun der Öffentlichkeit zugängig machen werde, ist leider nichts als heiße Luft", so Spritzendorfer. Von einer Öffnung könne nämlich derzeit keine Rede sein, wie aus einer Anfragebeantwortung des Wirtschaftsministerium hervorgeht. Dort heißt es wörtlich:

"( )Solange das aktuelle Mietverhältnis aufrecht ist, bedürfen sämtliche Maßnahmen für eine allfällige Öffnung einer vorherigen Abstimmung zwischen der BIG als Eigentümerin und dem Bundesministerium für Finanzen als Mieter ( ). Über die konkreten Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine Öffnung nach einer allfälligen Beendigung des Mietverhältnisses mit dem Bundesministerium für Finanzen kann zum jetzigen Zeitpunkt naturgemäß keine seriöse Aussage getroffen werden."

"Die ÖVP Josefstadt bejubelt inhaltsleere Wahlkampf-Ankündigungen, von einer Öffnung des Parks ist man leider noch weit entfernt", so Spritzendorfer. Die Grüne Bezirksvorstehung stellt den Anspruch auf die Öffnung des Parks im Finanzamt des 8. Bezirks für die Bevölkerung seit vielen Jahren. "Wir werden uns weiterhin für die Öffnung des Parks einsetzen", so Spritzendorfer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004