"Mission Possible" - Alumni Club der MedUni Wien präsentierte die Medical University of Vienna International

Wien (OTS) - Der Alumni Club - die AbsolventInnen-Vereinigung -
der MedUni Wien lud am 30. Juni zu seinem ersten "Summer Get-Together" ins Radisson Blu Style Hotel in Wien. Auch wenn Malaysien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen und Kasachstan im Mittelpunkt des Abends standen, ging es nicht um exotische Fernreisedestinationen. Vielmehr wurde darüber informiert, wie aus dem Wunsch, als Facharzt oder Fachärztin ein spannendes Aufgabengebiet im Ausland zu finden, mit Hilfe der Medical University of Vienna International (MUVI) eine "Mission Possible" wird.

Internationale Karriereperspektiven für FachärztInnen

"Unsere Standorte und Projekte in Kuala Lumpur, Abu Dhabi, Tripolis und Astana bieten Fachärztinnen und Fachärzten, die neue, spannende Aufgaben in einem multikulturellen Arbeitsumfeld suchen, überaus interessante, internationale Karriereperspektiven", so Univ.-Prof.-Dr. Christian Herold, Geschäftsführer der MUVI und Leiter der Universitätsklinik für Radiodiagnostik an der MedUni Wien. Das Portfolio der 2005 als Tochterunternehmen der MedUni Wien gegründeten MUVI ist breit gefächert und reicht von der Erstellung von Machbarkeitsanalysen über die Entwicklung von Konzepten für spezifische Health Care Projekte über Design und Planung einer prozessorientierten Infrastruktur bis hin zum Spitalsmanagement, zur begleitenden medizinischen Weiterbildung und zum Qualitätsmanagement. Herold hob auch die Bedeutung der MUVI für die MedUni Wien hervor:
"Eines unserer neuesten Projekte ist die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den Aufbau einer medizinischen Fakultät an der Vietnam National University in Ho Chi Minh City. Kernstück ist das innovative Curriculum der MedUni Wien, das in Vietnam implementiert werden und zur nachhaltigen Entwicklung von medizinischem Fachwissen in Vietnam beitragen soll. Dadurch erhöht sich natürlich auch die internationale Reputation der MedUni Wien."

MUVI moves

Wie "The MUVI-Experience", also der Alltag an einem der von der MUVI geführten Spitäler in der Praxis aussieht, darüber berichtete Univ.-Prof. Dr. Berthold Streubel vom klinischen Institut für Pathologie der MedUni Wien. Streubel war bereits an einigen MUVI-Standorten federführend tätig und erzählte von Herausforderungen und Erfolgserlebnissen, die sich im Spannungsfeld zwischen klinischem Alltag und Management in einem so multikulturellen Umfeld tagtäglich auftun.

Welcome to the Club

A.o. Univ.-Prof.in Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin der MedUni Wien und Präsidentin des Clubs, freute sich über die zahlreichen Gäste. Man habe mit der Themenwahl für das erste Summer Get-Together des Alumni Clubs offensichtlich ins Schwarze getroffen, da so viele Mitglieder, unter ihnen der Rektor der MedUni Wien, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schütz und Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mallinger, der Einladung gefolgt waren.

So jung der vor eineinhalb Jahren gegründete Alumni Club auch ist, so erfreut er sich doch schon regem Zuspruch. Wichtiger Grund dafür ist sicher das vielfältige Veranstaltungsangebot, "das sich aber erst in seiner Aufbauphase befindet, genauso wie die weiteren Angebote des Clubs", so Gutiérrez-Lobos.

"Wir sponsern etwa in Kooperation mit der ASciNA (Anm.: Austrian Scientists and Scholars in North America) zwei Mentoring-Paare, um jungen Wissenschafter und Wissenschafterinnen, die in Nordamerika arbeiten, Unterstützung zu geben, bieten Seminare für Berufseinsteiger und arbeiten an diversen neuen Projekten, Programmen und Angeboten", so Gutiérrez-Lobos weiter.
Mit Veranstaltungen zu gesundheitspolitischen Themen (unter anderem Gesundheits-Talks mit Bundesminister Alois Stöger oder Ärztekammerpräsident Dr. Walter Dorner), zu medizinrechtlichen Themen (z. B. Die Ärzte GMBH - ein gordischer Knoten? in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Recht in der Medizin), mit Informationsabenden zu diversen Themen (z. B. Ärzte ohne Grenzen, Praxisgründungs- oder Praxisniederlegungs-Seminare in Kooperation mit der ERSTE Bank), Führungen durch die kulturellen Schätze der MedUni Wien (z. B. das Zahnmuseum) oder kulturellen Angeboten (z. B. Spezialführungen im Kunsthistorischen Museum) soll den Mitgliedern des AbsolventInnen Clubs der MedUni Wien ein spezielles Service geboten und der persönliche Austausch auch zwischen den Generationen gefördert werden.

"Veranstaltungen wie die heutige sollen unseren Mitgliedern neue Perspektiven und Möglichkeiten aufzeigen, denn wir sehen uns auch als Informations- und Karriereplattform. Der Alumni Club der MedUni Wien ist ein Netzwerk von MedUni Wien-AbsolventInnen, das - basierend auf der langen Tradition der medizinischen Fakultät bzw. Universität -generationsübergreifend agieren, einen lebenslangen Austausch mit der Alma Mater forcieren und seine gesellschaftspolitische Verantwortung wahrnehmen möchte."

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Urban
Geschäftsführerin Alumni Club MedUni Wien
Tel.: 0664/832 69 82
barbara.urban@meduniwien.ac.at
www.alumni-meduniwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007