FP-Mahdalik fordert von Ludwig Aufklärung über Wagenplatz-Deal

: Wie viel zahlen die Anarchisten wirklich?

Wien (OTS) - SPÖ-Wohnbaustadtrat Ludwig soll endlich Auskunft darüber geben, wie viel die Wagenplatz-Chaoten für das mehr als 1.000 m2 große Grundstück in der Primavesigasse zahlen, fordert FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik. Wird ihnen das Grünparadies von der SPÖ wieder um 500 Euro im Jahr nachgeschmissen, wie es schon einmal geplant war oder logieren die Liebkinder von SPÖ, KPÖ und Grünen gar gratis im idyllischen Lobauvorland?

Für die erwerbslosen "Aussteiger" wird sogar eilig ein Kanalanschluss hergestellt, während sich im 22. Bezirk tausende Siedler auch nach vielen Jahrzehnten noch mit einer Senkgrube herum mühen müssen. Wie der inaktive SPÖ-Bezirksvorsteher Scheed selbst zu dieser Steuergeldverschwendung und Ungleichbehandlung schweigen kann, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben, so Mahdalik. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003