Grüne Wien zu Glücksspielgesetz: Anstieg der Spielsucht vorprogrammiert

Ellensohn: "Lex Novomatic wird Wirklichkeit"

Wien (OTS) - "Die Lex Novomatic wird nun Wirklichkeit",
kommentiert der Stadtradt der Grünen Wien, David Ellensohn, die Novelle zum Glücksspiel-Gesetz, die heute im Nationalrat beschlossen wird. "Hier wird ein problematisches Gesetz geschaffen, die geplante Vervielfachung der Höchsteinsätze und -gewinne ist ein Schritt in die völlig falsche Richtung", so Ellensohn. Ellensohn fordert die Regierung auf, endlich mit offenen Karten zu spielen: "Es braucht eine sachliche und fundierte Diskussion über die sozialen Folgen und Kosten des Automatenglücksspiels in Wien. Durch dieses neue Gesetz ist nämlich ein Anstieg der Spielsucht vorprogrammiert. Zugleich kassiert die Stadt durch die Automatenabgabe 55 Millionen Euro, ohne davon einen Cent in die Spielsuchttherapie zu investieren", so Ellensohn.

Die Grünen Wien fordern ausreichende Präventionsmaßnahmen für alle Altersstufen bezüglich Spielsucht und eine sofortige Überprüfung der derzeit aufgestellten Spielautomaten, die laut mehreren unabhängigen Gutachten nicht der derzeit gelten Rechtslage entsprechen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003