FPK-Kurt Scheuch: BZÖ-Verschmelzung mit Liberalen Forum beginnt

BZÖ verabschiedet sich vom Kurs Jörg Haiders

Klagenfurt (OTS) - "Wiederum haben sich unsere Vorhersagen zu 100 Prozent bestätigt. Denn die Verschmelzung vom BZÖ mit dem Liberalen Forum beginnt", erklärte heute der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Ing. Kurt Scheuch, in Reaktion auf die heutige Bekanntgabe von Bündnisobmann Bucher über die Kooperation mit den Liberalen in Innsbruck.

Während Herr Bucher in seiner Presseaussendung noch ankündigt, dass die Tiroler Liberalen gemeinsam mit BZÖ-NRAbg. Gerhard Huber bis zum Herbst ein BZÖ-Neu!!! aufbauen, erklärt ein BZÖ-Sprecher, dass Huber mit Ende August nicht mehr Landesparteiobmann des BZÖ sein wird. Allein daraus resultiere die Frage, was das BZÖ-Neu ist. "Es wird wohl noch linker als das Liberale Forum", meint Scheuch.

Die krausen wirtschaftsliberalen Ideen von Bucher und seinen Freunden würden zeigen wie weit diverse Personen vom Kurs Dr. Jörg Haiders entfernt sind. "Homo-Ehe und Haschisch-Freigabe sind nun Polit-Ideen der Orangen a la Heide Schmidt. Aus gut informierten Kreisen hört man, dass Bucher und Huber mit ihren liberalen Ideen jedoch ziemlich alleine dastehen würden und spätestens nach der verlorenen Wahl in der Steiermark - sollte das BZÖ bis dahin noch existieren - werde Bucher als Parteiobmann abtreten müssen, teilt Kurt Scheuch mit. "Man wird sehen ob die Liberalen oder die ÖVP, dann ein Plätzchen für die Polit-Pensionisten freigehalten haben", so Scheuch.

Abschließend erklärt Kurt Scheuch: "Der Weg der Freiheitlichen in Kärnten hat sich nun endgültig bestätigt. Die Erben des politischen Vermächtnisses von Jörg Haider sind einzig die Freiheitlichen in Kärnten sowie das Dritte Lager".

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001