LHStv. Scheuch: Deutsche Sprache auch im Bildungsbereich Schlüssel zur Integration

Für Kärntner Bildungsreferent ist Initiative in Salzburger Privatschule verständlich

Klagenfurt (OTS/LPD) - "Die deutsche Sprache ist auch im Bildungsbereich ein wichtiger Schlüssel zur Integration von Jugendlichen. Daher habe ich für die Initiative der Salzburger Privatschule in St. Johann im Pongau durchaus Verständnis", stellte heute, Dienstag, Kärntens Bildungsreferent LHStv. Uwe Scheuch klar.

In Kärnten seien ihm zwar bisher keine solchen Beschlüsse bekannt, er würde sich diese aber sicherlich mit Interesse ansehen, erklärte Scheuch. "Sprachliche Fähigkeiten sind etwas besonders Wertvolles. Gerade deshalb muss es ausländischen Jugendlichen klar sein, dass eine vollwertige Integration in Österreich nur über die deutsche Sprache führt."

Das gesellschaftliche Leben in Österreich, die beruflichen Chancen und das gesamte soziale Miteinander beruhen auf guten Deutschkenntnissen. "Nur wer sich verständigen kann, wird erfolgreich sein können - privat wie beruflich. Daher befürworte ich jede Maßnahme, die das Erlernen unserer Sprache erleichtert", erklärte Scheuch. Man müsse sich jedenfalls im Einzelfall anschauen, inwieweit Vorschriften zur Kommunikationssprache am Schulgelände angemessen seien. "Klar ist, dass deutschsprachige Schülerinnen und Schüler nicht Fremde im eigenen Land werden dürfen", meinte der Bildungsreferent.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002