ÖSTERREICH-Umfrage: SPÖ verliert in Wien die absolute Mehrheit

SPÖ kommt auf 44 Prozent, FPÖ legt auf 22 Prozent zu, Häupl bei Bürgermeister-Direktwahl klar vorne

Wien (OTS) - Die SPÖ muss in Wien um ihre absolute Mehrheit zittern. Laut einer neuen Umfrage, die die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Sonntagsausgabe veröffentlicht (Gallup, 300 Befragte, Zeitraum 1./2.Juni), kommt die SPÖ in Wien auf 44 Prozent.

Die FPÖ würde demnach mit 22 Prozent gegenüber der letzten Wahl deutlich zulegen. Die ÖVP liegt mit 18 Prozent deutlich vor den Grünen, die nur auf 13 Prozent kommen.

Bei einer Bürgermeister-Direktwahl liegt Bürgermeister Michael Häupl deutlich besser als der Wert seiner Partei. 49 Prozent würden Häupl direkt zum Bürgermeister wählen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache würde bei einer Direktwahl nur auf 19 Prozent kommen, Christine Marek (ÖVP) würden 16 Prozent direkt zur Bürgermeisterin wählen, Maria Vassilakou (Grüne) 14 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001