Krainer begrüßt Zustimmung Leitls zu einer nationalen Börsenumsatzsteuer

Wien (OTS/SK) - Als äußerst "positiv, richtig und wichtig" bewertet SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer am Mittwoch den Mut des Wirtschaftskammerpräsidenten Leitl, sich für einen nationalen Alleingang Österreichs auszusprechen, falls die Finanztransaktionssteuer auf europäischer Ebene nicht zu Stande kommen sollte. "Eine Börsenumsatzsteuer auf nationaler Ebene würde spekulative Investitionen verringern, einen wichtigen Beitrag zur Budgetkonsolidierung leisten und zu mehr Verteilungsgerechtigkeit führen", so Krainer. Der SPÖ-Finanzsprecher verdeutlicht weiters:
"Natürlich müssen wir auch weiterhin auf europäischer Ebene für eine Finanztransaktionssteuer und stärkere Regulierungen am Finanzmarkt eintreten. Sollten wir das jedoch nicht realisieren können, muss Österreich seine Möglichkeiten nutzen. Schlussendlich sollen auch diejenigen für die Krise bezahlen, die sie verursacht haben", betonte Krainer. **** (Schluss) ab

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010