Termin: Innenminister-Rat: Fekter präsentiert neue Internationale Anti-Korruptionsakademie

Weitere Schwerpunkte Schengener Informationssystem, Innere Sicherheit und Europäischer Pakt für Migration und Asyl

Wien (OTS) - Innenministerin Dr. Maria Fekter nimmt am Donnerstag, den 3. Juni 2010 an der Tagung des Rates der Europäischen Union für Justiz und Inneres in Luxemburg teil.

Vorgesehen ist eine Aussprache über die Innere Sicherheit auf Basis des, von der Trio-Präsidentschaft vorgelegten, "MADRID-Berichtes". Dieser Lagebericht über die Innere Sicherheit basiert auf EUROPOL-und FRONTEX-Analysen und nennt Terrorismus, Organisierte Kriminalität, Cyber Crime, Grenz- und Katastrophenschutz als größte Herausforderungen für die EU. Innenministerin Fekter sieht darüber hinaus einen konzertierten Handlungsbedarf bei der Korruptionsbekämpfung und präsentiert darüber hinaus die neue Internationale Anti-Korruptionsakademie, die - von Österreich mit initiiert - im September in Laxenburg errichtet wird.

Ein weiteres Kernthema der ministeriellen Aussprache ist die Zukunft des Schengener Informationssystems (SIS). Zur Diskussion steht der von der Europäischen Kommission vorgelegte Budget- und Zeitplan für SIS II, der eine Implementierung des Systems mit 31.1.2013 vorsieht.

Darüber hinaus stehen Diskussionen zum ersten Umsetzungsberichtes des "Europäischen Paktes für Migration und Asyl", zum "Aktionsplan zu unbegleiteten Minderjährigen (2010-2014)" und zum "Europäischen Pakt zur Bekämpfung des internationalen Drogenhandels" auf der Tagesordnung.

Termin: Donnerstag, 3. Juni 2010 (10.00 Uhr)

Ort: Conference Center - FIL
5, rue Carlo Hemmer, 1734 Luxemburg

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Gregor Schütze, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1 53126 2017
gregor.schuetze@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001