SP-Schrödl: Naherholungsgebiet 'Unteres Mühlwasser' bleibt erhalten

Wien (OTS/SPW-K) - "Das Naherholungsgebiet 'Unteres Mühlwasser' bleibt selbstverständlich in seiner Qualität erhalten", sagt SP-Gemeinderätin Karin Schrödl in ihrer heutigen Rede im Wiener Gemeinderat, "Es wird dort Radverbindungen und vieles mehr geben." Die jetzigen Adaptierungen im Plangebiet zwischen Ostbahn, A23 und der künftigen U2-Trasse seien aufgrund der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung nötig geworden. Es gebe ein Bedürfnis nach leistbarem Wohnraum, dem Rechnung getragen werden müsse. "Die Fläche wurde im STEP 05 als Zielgebiet festgesetzt. Außerdem bietet es sich gerade in der Nähe eines hochrangigen Verkehrsmittels wie der U2 an, Wohnraum zu schaffen", sagt die SPÖ-Politikerin.
"Im zentralen Bereich des Plangebiets wird es Sport- und Spielplätze geben", erläutert Schrödl, "Mit dem Projekt space lab wird hier auch besonderes Augenmerk auf jugendgerechte Flächengestaltung gelegt. Jugendliche setzen Grünraumkonzept in Zusammenarbeit mit der MA 49 nämlich selbst um."
Der Grünraum werde also geschützt und in die Planungen mit einbezogen. "Den Grünen, die immer Unheil wittern, sobald eine Straße in der Nähe ist, möchte ich noch folgendes ausrichten: Die Stadlauer Straße ist eine der meist befahrenen Straßen im 22. Bezirk. Wenn sich hier Schleichwege einbürgern würden, könnten Sie sicher sein, dass der Bezirk verkehrsberuhigende Maßnahmen setzen würde", schließt Schrödl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10011