SVA: Neue Partnerschaft mit Ärzten

Angebot an Ärzte über ein innovatives und patientenorientiertes Verrechnungsmodell

Wien (OTS) - In seiner heutigen Vorstandssitzung beschloss der Vorstand, gemeinsam mit der Ärztekammer ein innovatives und patientenorientiertes Verrechnungsmodell zur Abwendung des vertragslosen Zustands auszuarbeiten. In einem derartigen Modell soll die Gesundheitsvorsorge der Selbständigen im Mittelpunkt stehen. Bei chronischen Erkrankungen soll der niedergelassene Arzt als Wegweiser für eine qualitätsorientierte Versorgung im System fungieren. Vergütungsgrundsatz ist Qualität vor Quantität.

Im Zusammenhang damit wurde im Anschluss an die Vorstandssitzung von SVA-Obmann Leitl Ärztekammerpräsident Dorner ein finales Angebot unterbreitet.

Für die SVA steht die Versorgung der Versicherten auch über den 31. Mai 2010 hinaus im Mittelpunkt aller Bemühungen.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Gerhard Schumlits
Tel. Nr. (01) 546 54/3466 DW
e-mail: Gerhard.Schumlits@svagw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0002