Einladung: V. Dialogforum der AKNÖ und des ÖGB NÖ - "Zeit zum Aufbrechen"

Univ.-Prof. Hanappi (TU Wien), ORF-Direktor Grasl, AKNÖ-Direktor Guth, Karin Küblböck (Attac) und Journalistin Staudacher zur Arbeitswelt der Zukunft

Wien (OTS/AKNÖ) - Das Dialogforum Hirschwang, eine Initiative der Niederösterreichischen Arbeiterkammer und des ÖGB NÖ, bietet heuer bereits zum fünften Mal WissenschafterInnen und ArbeitnehmervertreterInnen eine gemeinsame Diskussionsplattform. Das V. Dialogforum findet am Donnerstag, dem 24. Juni von 9 bis 13.15 Uhr im Sägewerk Hirschwang statt. Anmeldungen sind unter www.dialog-forum.eu erwünscht.

Im Vorjahr stand das AKNÖ-Dialogforum unter dem provozierenden Titel "Das Ende der Arbeitszeit". Das Tagungsthema "Zeit zum Aufbrechen" setzt die Symposiumsreihe rund um die Arbeitswelt der Zukunft fort.

Helmut Guth: Arbeitswelt und Gesellschaft der Zukunft

AKNÖ-Direktor Mag. Helmuth Guth wird sich kritisch mit der hemmungslosen Liberalisierung auseinandersetzen. Für Helmuth Guth geht es um die Frage, "welche gesellschaftlichen Steuerungsinstrumente können gleichzeitig Bewegungs- und Entwicklungsfreiheit bieten, bei Fehlentwicklungen jedoch Kontrolle ermöglichen".

Karin Küblböck: Arbeit neu denken und Politik koordinieren

Die Attac-Ökonomin Mag. Karin Küblböck wird beim Dialogforum "eine gesellschaftliche und finanzielle Aufwertung zum Beispiel der Sozialbetreuungsberufe und eine höhere gesellschaftliche Wertschätzung unbezahlt geleisteter Arbeit" fordern.

Univ.-Prof. Hardy Hanappi: Konsum hielt mit Arbeitsproduktivität nicht Schritt

Der Wirtschaftsmathematiker der TU Wien verweist in seinem Referat, dass "die enorme Steigerung der Produktivität um das viereinhalbfache seit 1955 nicht verteilungsneutral weitergegeben worden ist". Es sei, so seine These, zu einer "massiven Umverteilung nach oben" gekommen.

Aus der Sicht langjähriger journalistischer Beobachter werden ORF-Direktor Mag. Richard Grasl und Kurier-Redakteurin Dr. Anita Staudacher mit Diskussionsbeiträgen am Dialogforum Hirschwang teilnehmen.

Mehr Informationen: www.dialog-forum.eu oder http://noe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1247
peter.sonnberger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001