Linie 3 holt erneut Bronze beim European Design Award Internationale Auszeichnung für den Landespreis-Doppelsieger

Salzburg/Rotterdam (OTS) - Nach dem Doppelschlag beim Salzburger Landespreis 2010 fährt die Salzburger Designagentur Linie 3 (www.linie3.com) weiter auf Erfolgskurs: Bei den European Design Awards, die am 30. Mai 2010 in Rotterdam vergeben wurden, erhielt die Agentur eine Auszeichnung in Bronze. Prämiert wurde dabei die Gestaltung des Buches von Walter Kappacher "Schönheit des Vergehens". Das Buch ist im Salzburger Verlag Müry Salzmann erschienen.

Die European Design Awards gelten als der wichtigste europäische Design-Wettbewerb. Nach Athen 2007, Stockholm 2008 und Zürich im letzten Jahr wurden die begehrten Preise heuer am 30. Mai in der niederländischen Hafen-Metropole Rotterdam vergeben. Und wie in Zürich konnte sich die Linie 3 mit Bronze in die Liste der Preisträger eintragen. "Die Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung dafür, dass auch Agenturen aus Salzburg in der Champions League mitspielen können", freut sich Geschäftsführer DI Gerhard Andraschko. "Umso schöner ist es, dass wir heuer mit einem echten Salzburger Projekt punkten konnten." Autor Walter Kappacher ist in Salzburg geboren und lebt in Obertrum. Der Verlag Müry Salzmann hat seinen Standort im Andräviertel.

Rosen für die Linie 3

Mit der Verlegerin Mag. Mona Müry verbindet die Linie 3 eine langjährige Zusammenarbeit. Bereits als Leiterin des Verlags Anton Pustet hat Müry auf die hohe Gestaltungskompetenz der Designagentur gesetzt. Mit ihrem noch relativ jungen Verlag Müry Salzmann, der erst im Vorjahr gegründet wurde, setzt Mona Müry die erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Die Verlegerin streut der Designagentur Rosen:
"Unser Anspruch ist, dass sich unsere Autoren in den Werken wiederfinden und die Leser an den Büchern eine Freude haben. Die grafische Gestaltung der Linie 3 unterstreicht diesen Anspruch perfekt."

Linie 3-Bücher sorgen international für Furore

Die Ausrichtung der Agentur auf Editorial Design ist eng mit den Biografien von DI Gerhard Andraschko und seiner Schwester Mag. art. Christina Andraschko verbunden. Christina Andraschko hat an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien studiert, Gerhard Andraschko den Studienzweig Multimediaart an der Fachhochschule Salzburg absolviert. Dadurch verfügt die Agentur über eine einzigartige Designkompetenz, die zunehmend auch international für Furore sorgt. Aufmerksamkeit erregen dabei immer wieder die Katalogprojekte für die Galerie Thaddaeus Ropac in Paris und Salzburg. Zeitgenössische Künstler von Weltformat - wie Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Antony Gormley, Lisa Ruyter, Lori Hersberger, Jason Martin, Alex Katz oder Banks Violette - vertrauen auf die hohe Kompetenz und Kreativität der Designagentur am Salzburger Mozartplatz. Die Kunstbücher für Banks Violette und Antony Gormley waren bei den European Design Awards 2009 jeweils mit Bronze bedacht worden.

Drei Salzburger Landespreise

Der zweite Arbeitsschwerpunkt der Linie 3 ist der Bereich Corporate Design. Hier betreut die Salzburger Agentur Kunden aus dem In- und Ausland. Beim Salzburger Landespreis 2010 waren das Verpackungsdesign für Holzhacker Naturkosmetik-Produkte und die Website www.ansagetext.at für ORF-Radio-Redakteur Florian Sekira die großen Sieger in den Kategorien Grafikdesign und Internet. 2008 hatte die Linie 3 mit dem Gestaltungshandbuch für W&H beim Landespreis in der Kategorie Corporate Design die Nase vorn.

Rückfragen & Kontakt:

DI Gerhard Andraschko
Tel.: +43 662 88333110
E-Mail: gerhard@linie3.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001