ROTE AUGEN, WAS NUN?

Wien (OTS) - Gerötete Augen und die einhergehenden, unangenehmen Gefühle können unseren Lebensalltag, Gesundheit und Wohlbefinden störend beeinträchtigen. Ursachen dafür gibt es viele. Gerade deshalb, betont Landesinnungsmeister Anton Koller, ist es wichtig, rote Augen nicht zu ignorieren und der Ursache unbedingt auf den Grund zu gehen.

WODURCH KÖNNEN ROTE AUGEN VERURSACHT WERDEN?

Rote Augen können entstehen, wenn sich die Bindehautgefäße verstärkt mit Blut füllen. Auch verstopfte Blutgefäße, eine Blutung an der Oberfläche der Augen oder eine Blutung unter der Bindehaut können die Auslöser sein.

Die häufigsten Ursachen sind:

  • Allergische Reaktionen
  • Augenverletzungen durch Fremdkörper oder Kratzer an der Augenoberfläche
  • Bindehautentzündung
  • Entzündungen der Lider, der Augenwand oder des Augeninneren
  • Erhöhter Augendruck
  • Extreme UV-Belastung der Augen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Schlecht sitzende Kontaktlinsen, die Reizungen verursachen
  • Schwache oder falsche Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur
  • Trockene Augen
  • Trockene Luft, Klimaanlage
  • Übermäßiger Alkohol- und Drogenkonsum
  • Übermüdung
  • Umweltreize wie Luft, Staub, Rauch, Schwimmbad
  • Unkorrigierte Weit- oder Kurzsichtigkeit
  • Unzureichende Kontaktlinsenhygiene

Die Vielzahl an Möglichkeiten zeigt, dass die Ursache roter Augen nicht ausschließlich krankheitsbedingt, sondern auch umwelt- oder verhaltensbedingt sein kann. Die auftretenden Symptome müssen in jedem Fall ernst genommen und genau abgeklärt werden. Permanente oder wiederholte Augenrötungen, die ignoriert werden, können Folgeschäden verursachen.

GESUNDE AUGEN SIND DAS "A UND O"

Die Gesundheit steht an erster Stelle, mahnt Anton Koller. Der regelmäßige Augencheck beim Augenoptiker und Optometristen dient nicht nur der Prävention, sondern reduziert auch das Risiko für rote Augen und ihre möglichen Folgen. Die Augenoptiker und Optometristen sind jene Experten, die durch ihre fachlichen Qualifikationen und ihr persönliches Engagement für die Gesundheit der Augen sorgen.

Rückfragen & Kontakt:

Anton Koller, MSc. Clinical Optometry, Landesinnungsmeister
Landesinnung Wien der Augenoptiker und Hörakustiker
Tel.: 01/51450-2208

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LWA0001