Branchengröße Cisco setzt in Österreich auf Start-up Open Networks

Netzwerk- und Security-Spezialist Open Networks neuer Vertriebspartner für Ciscos UCS-Server.

Wien (OTS) - Mit dem Einstieg ins Servergeschäft wirbelt Cisco den Markt kräftig durcheinander. Als ausgewählter Vertriebspartner in Österreich mit dabei: Der erst vor 18 Monaten gegründete Netzwerk-und Security-Spezialist Open Networks. "Für uns als junges Unternehmen ist das ein gewaltiger Sprung nach vorne und eine Auszeichnung für unsere bisherige Arbeit", kommentiert Dipl-Ing. Stefan Menz, Gesellschafter des IT-Dienstleisters Open Networks, die vor wenigen Tagen vereinbarte Partnerschaft mit dem IT-Unternehmen Cisco. In einem aufwändigen, komplexen Zertifizierungsverfahren konnte sich das junge Unternehmen als Vertriebspartner für die neuen Rechenzentrums-Server UCS (Unified Computing System) von Cisco in Österreich qualifizieren. "Es findet ein deutlicher Paradigmenwechsel statt", kommentiert Markus Huber, CTO der Open Networks, die Marktveränderungen, "Serverwelt und Netzwerkwelt wachsen unübersehbar zusammen."

Open Networks, Spezialist für Data-Center, Security sowie Service Provider Technologie, gilt als einer der Shooting Stars der Branche und hat neben zahlreichen Universitäten Firmen wie das Bundesrechenzentrum, die Strabag, die Österreichischen Lotterien und die Autobahngesellschaft Asfinag auf der Kundenliste. Zudem stecken hinter dem "jungen" Unternehmen viele Jahre Erfahrung. Die Gründer rund um Stefan Menz kennen sich von der Open Systems GmbH. Dieses Unternehmen war in den neunziger Jahren nicht nur Internetpionier in Österreich, sondern auch maßgeblich am Aufbau des Netzwerkmarktes in Österreich beteiligt und war Marktführer in der Datenkommunikation.

Rückfragen & Kontakt:

OPEN NETWORKS GmbH
Dr. Georg Menz, Geschäftsführer
Tel.: 43 (1) 23060 - 3280, www.opennetworks.at, gm@ong.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008