Regenwasser marsch!

Wien (OTS) - Die IG Regenwassernutzung www.igrw.at und die
Pflanzen in Natur und Garten haben eines gemeinsam: beide lieben Regenwasser. Die Sammlung und Nutzung von Regenwasser ist intelligent und gratis obendrein. Einzig für den Kauf, die fachgemäße Installation einer Regenwassernutzungsanlage und das vorausschauende Sammeln von Regenwasser muss gesorgt werden. Damit es auch im heißen und trockenen Sommer heißt: Regenwasser marsch - soviel der Garten braucht. Regenwasser kann noch mehr: Richtig eingesetzt, lässt sich damit die Toilette spülen und auch Wäsche waschen. Denn Trinkwasser sparen ist der nachhaltige Weg.

Die Gartensaison ist eröffnet. Beete gehören vom Unkraut befreit, der Boden gelockert, neue Pflanzen gesetzt und die jungen Setzlinge kräftig eingegossen. Regenwasser eignet sich hierfür optimal: Es ist immer "weiches" Wasser, kommt gratis von oben steht allen frei zur Verfügung. Mit der geeigneten Regenwassernutzungsanlage wird das Bewässern mit Regenwasser auch in längeren Trockenzeiten möglich. Rechtzeitige Planung ist das Um & Auf für die sinnvolle und nachhaltige Verwendung von Regenwassernutzungsanlagen. Einmal den Tank aufgefüllt, lässt sich mit Regenwasser der Garten bewässern, das Auto waschen etc. Aber auch die Nutzung im Haus kann umgesetzt werden. Toilettenspülung und Wäsche Waschen sind bei entsprechender vorausschauender Planung in einem eigenen Nutzwasserkreislauf (Vereinbarung mit Abwasserentsorger nicht vergessen!) möglich.

Gartenplanung mit Regenwasser

Im Zuge der Gartenumgestaltung ist es sinnvoll Spaten und Schaufel gegen einen Bagger zu tauschen und den Einbau einer professionellen Regenwassernutzungsanlage in die Hände der IGRW-Mitglieder zu legen. Wie groß muss eine Zisterne sein? Was kostet mich der Einbau? Woran muss ich beim Einbau und beim fachgerechten Betrieb einer Regenwassernutzungsanlage noch achten? Die IGRW-Mitgliedsbetriebe sind allesamt Profis, Kenner und Könner auf ihrem Gebiet. Angefangen von der Berechnung des Wasserbedarfs und der Behältergröße über die geeignete Zisternenwahl aus Beton oder Kunststoff bis hin zur professionellen Installation und Inbetriebnahme der Anlage kümmern sie sich die IGRW-Mitglieder um alles. Auf www.ig-regenwassernutzung.at finden Sie die IGRW-Mitglieder und das Kontaktformular.

Einfach Regenwasser nutzen

Das Prinzip der Regenwassernutzung ist ganz einfach: Bei Regen fällt das Regenwasser auf die Dachfläche und wird über die Dachrinnen sowie Fallrohre abgeleitet. Danach wird durch einen Filter das Regenwasser gereinigt und läuft ohne Aufwirbelungen in die unterirdische Regenwasserzisterne ein. Ideal ist die Regenwassernutzung mit Regenwasserrückhaltung (Retention) und Regenwasserversickerung zu verbinden. Regenwasser-Zisternen als Rückhaltespeicher haben den Vorteil, dass Regenwasser für die Nutzung im Garten und Haushalt bereit steht und andererseits zusätzliches Speichervolumen für die gedrosselte Ableitung in den Kanal geschaffen wird. Die Regenwassernutzung wird in den natürlichen Kreislauf von Verdunstung, Regen und Versickerung integriert. Damit ist Regenwassernutzung aus ökologischer und ökonomischer Sicht eine sinnvolle Ressourcennutzung, die den Wasserhaushalt nachhaltig für Mensch und Natur in Einklang belässt.

Über IGRW

Die Qualitätsplattform IG Regenwassernutzung - IGRW - ist eine Vereinigung führender österreichischer Top Hersteller im Bereich der Regenwassernutzung. Die Präsenz der IGRW-Partner auf den wichtigsten österreichischen Baumessen sowie die intensive Öffentlichkeitsarbeit haben dazu geführt, dass der Begriff der Regenwassernutzung in der Bevölkerung einen immer höheren Bekanntheitsgrad erreicht hat. Immer mehr Menschen gehen dazu über, die vielen Vorteile der Regenwassernutzung nachhaltig im Bereich von Haus und Garten zu nutzen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Bosch-Maurer, Telefon: 0664/ 410 76 56
info@irgw.at , www.ig-regenwassernutzung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RAJ0001