ÖVP LPO Martinz: Keine Rubel, keine Russen, kein Tibethotel/Bevölkerung soll nicht mehr gepflanzt werden

Statt Hotel, Entwicklungskonzept für die erweiterte Region Hüttenberg

Klagenfurt (OTS/VP) - "Keine Rubel, keine Russen, kein Tibethotel, die Bevölkerung im Görtschitztal soll nicht mehr gepflanzt werden", reagierte ÖVP Obmann Josef Martinz auf die jüngste Entwicklung zum Hotelprojekt in Hüttenberg. Es sei eine Peinlichkeit für den ehemaligen Hüttenberger Bürgermeister wenn nun bekannt werde, dass das geplante Hotelgrundstück im Bereich einer Gefahrenzone liege. Außerdem fehle für das ursprünglich geplante Hotel mit angeschlossener tibetischer Privatuniversität die notwendige Kooperation mit den Tibetern. Martinz kündigt für Hüttenberg eine Ersatzlösung an. Es soll ein Entwicklungskonzept für andere Initiativen erarbeitet werden, das neben Hüttenberg auch die Regionen Lölling und Brückl mit einschließe.
Für das Projekt-Tibethotel in Hüttenberg wäre eine Investition von rund 22 Millionen Euro erforderlich gewesen, 6 Millionen davon hätte der russischer Projektwerber aufgebracht.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002