Euro fällt auf Vier-Jahrestief, EZB-Direktorin Gertrude Tumpel-Gugerell beruhigt:

"Der Euro ist nicht gefährdet"

Wien (OTS) - Gertrude Tumpel-Gugerell, Direktorin der Europäischen Zentralbank, sieht trotz jüngster Talfahrt des Euro den Wert der gemeinsamen Währung nicht gefährdet. "Die Preisstabilität ist gegeben, und Sie können sich darauf verlassen, dass dies in Zukunft auch so bleiben wird", beruhigt die oberste Bankerin im Interview mit dem TOP-GEWINN. Sie appelliert gleichzeitig an die Euro-Länder, Sparmaßnahmen einzuleiten, um die gesamtwirtschaftliche Stabilität sicher zu stellen: "Die Ausweitung der Staatsdefizite war in vielen Fällen zwar notwendig, aber genauso notwendig ist es, diese Defizite wieder zurückzuführen, wie dies in Europa auch vereinbart worden ist."

Lesen Sie das vollständige Interview mit EZB-Bankerin Tumpel-Gugerell im neuen TOP-GEWINN, ab morgen 18. Mai am Kiosk erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Gertie Schalk, Projekt- und Redaktionsmanagement
Wirtschaftsmagazin GEWINN
1070 Wien, Stiftgasse 31
Tel.: 01/521 24-48
Fax: 01/521 24-30
E-Mail: g.schalk@gewinn.com
Internet: www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0001