ÖSTERREICH: Fußballer-Drama - Besian Idrizajs Bruder berichtet über letzte Stunden

Qerim Idrizaj: "Ich habe versucht, Erste Hilfe zu leisten und ihn zu reanimieren. Im Spital kämpften Ärzte noch vier Stunden um sein Leben."

Wien (OTS) - Das Herzinfarkt-Drama um den jungen Fußballspieler Besian Idrizaj (22) schockt die heimische Fußball-Welt. Im ÖSTERREICH-Interview erzählt Bruder Qerim, der Besian als Erster aufgefunden hatte, die dramatischen Szenen. "Als ich ihn in der Nacht gefunden habe, habe ich sofort versucht, Erste Hilfe zu leisten und ihn zu reanimieren. Im Krankenhaus kämpften die Ärzte noch weitere vier Stunden um Besians Leben. Doch leider vergeblich."

Qerim Idrizaj berichtet auch, dass sein Bruder zuletzt topfit gewesen sei: "Er war gesundheitlich überhaupt nicht angeschlagen. Es ist ihm körperlich noch nie so gut gegangen wie jetzt gerade. Aber er hatte schon in der Vergangenheit Probleme mit dem Herzen."

Die Familie Idrizaj ist nach dem unerwarteten Tod des 22-Jährigen, der zuletzt für den englischen Zweitligisten Swansea City spielte, am Boden zerstört: "Es ist einfach furchtbar. Wir haben uns so auf seinen Besuch gefreut, wollten die Tage gemeinsam verbringen. Unsere Eltern, mein Bruder und meine Schwester sind völlig am Boden zerstört. Die Gefühlslage schwankt zwischen Trauer, Entsetzen und Aggression", erzählt Qerim.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003