Pressetermin: Eröffnung des 40. Wiener Seminars des International Peace Institute

Die UNO-Friedenssicherung im 21. Jahrhundert - Partnerschaften für den Frieden

Wien (OTS) - Außenminister Michael Spindelegger und der Präsident des International Peace Institute (IPI), Terje Röd-Larsen, eröffnen am Montag, den 17. Mai 2010 das 40. Wiener Seminar des International Peace Institute (IPI). Weitere Teilnehmer sind der UN-Untergeneralsekretär für Friedenserhaltungseinsätze, Alain Le Roy, der Sprecher der Afrikanischen Union, El Ghassim Wane, der Generalsekretär des King Faisal Center for Research and Islamic Studies, Prinz Turki Al-Faisal, sowie Vertreter der OSZE und der NATO.

Unter dem Titel "Die UNO-Friedenssicherung im 21. Jahrhundert -Partnerschaften für den Frieden" diskutieren hochrangige Teilnehmer aus Politik, Diplomatie, Militär und Wissenschaft über die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen UN-Sicherheitsrat, UN-Sekretariat und UN-Truppenstellern. Ebenso werden Modelle für zukünftige Partnerschaften zwischen der UNO und anderen Organisationen sowie die effektive Umsetzung von zentralen Aufgaben des modernen Peacekeeping wie den Schutz der Zivilbevölkerung in bewaffneten Konflikten erörtert.

Anlass des Seminars ist auch das 50-Jahr Jubiläum der erstmaligen Beteiligung Österreichs an einer UN-Friedensmission (Kongo 1960). In diesem Zusammenhang sollen nicht nur die bisherigen Erfahrungen in der Friedenssicherung, sondern auch die Möglichkeiten des zukünftigen österreichischen Engagements im Rahmen der UNO und EU und in Zusammenarbeit mit anderen Partnern beleuchtet werden.

Datum: Montag, 17. Mai 2010

Ort: Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien Zeit: 10 Uhr bis 12 Uhr 30.

Das Statement von Außenminister Spindelegger ist für 12 Uhr geplant.

Medienvertreter werden gebeten sich über die Presseabteilung des Außenministeriums per E-Mail: pk-anmeldungen@bmeia.gv.at oder per Fax: +43 (0) 50 1159 204 anzumelden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0003