Grüne Wien/Antonov: SeniorInnen mit Migrationshintergrund werden vernachlässigt

Wien (OTS) - Als "Tropfen auf dem heißen Stein" bezeichnet die SeniorInnen- sprecherin der Grünen Wien, Waltraut Antonov, den Vorstoß der SPÖ Wien, Senioren mit Migrationshintergrund aus den Parks in Sprachkurse zu locken. "Die SPÖ Wien vernachlässigt seit Jahren SeniorInnen mit Migrationshintergrund, jetzt allein auf Sprachkurse zu setzen, reicht nicht aus, um dieser Bevölkerungsgruppe gerecht zu werden", so Antonov.

Für ältere Menschen mit Migrationshintergrund - und zwar nicht nur für Männer, wie das die SPÖ will - müsse es verstärkt zusätzliche Angebote geben, etwa im kulturellen Bereich. "Es hat einen Grund, warum gerade ältere Menschen mit Migrationshintergrund viel Zeit im Park verbringen, denn es gibt viel zu wenig Angebote in den PensionistInnenklubs für sie. Auch das Konzept der Wohn- und Pflegeheime muss so ausgebaut werden, dass sich auch SeniorInnen mit Migrationshintergrund davon angesprochen fühlen. Dazu gehört etwa mehrsprachiges Personal, und ein vielfältiges Freizeitangebot. "Hier gibt es großen Nachholbedarf", so Antonov abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004