Land NÖ fördert Bestseller-Verfilmung "Der Chinese"

LH Pröll: NÖ bietet zahlreiche Möglichkeiten an Filmkulissen

St. Pölten (OTS/NLK) - Der Bestseller "Der Chinese" von Henning Mankell wird verfilmt. Die Landesregierung hat in ihrer letzten Sitzung auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beschlossen, dazu einen Finanzierungszuschuss in der Höhe von 150.000 Euro für die Produktion zu leisten.

"Durch die Dreharbeiten in Niederösterreich werden die zahlreichen Möglichkeiten, die unser Bundesland an Filmkulissen bietet, international verdeutlicht und somit der Filmstandort Niederösterreich gestärkt", so Landeshauptmann Pröll.

Dieser 2 x 90-minütige Fernsehzweiteiler (Regie: Peter Keglevic) erzählt die Geschichte eines Kriminalfalls nach einem Roman von Henning Mankell und entsteht in Zusammenarbeit mit ORF und ARD.

Der gesamte Österreich-Dreh (24 Drehtage) wird in Niederösterreich stattfinden. Drehorte sind z. B. Bärnkopf, Ottenschlag und Martinsberg. Weitere Dreharbeiten finden in Schweden und in China statt.

Die voraussichtlich in Niederösterreich getätigten Ausgaben betragen 489.654 Euro, was einem Niederösterreich-Effekt von rund 326 Prozent entspricht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005