Was dürfen Medien?

Wien (OTS) - Als vierte Gewalt im demokratischen Staat genießen Medien besondere Freiheiten. Die wertvollen Güter der Meinungs- und Pressefreiheit unterstützen die freie Meinungsbildung der Bürger. Pressefreiheit bedeutet, dass Ausrichtung, Inhalt und Form des Presseerzeugnisses frei bestimmt werden, dass Informanten geschützt werden und das Redaktionsgeheimnis gewahrt bleibt. Aber auch Meinungs- und Pressefreiheit sind nicht schrankenlos, sondern unterliegen gesetzlichen, professionellen und ethischen Normen. Wo aber liegen die Grenzen, Widersprüche und Unschärfen dieser Normen?

Mag. Hermann Petz Vorstand Moser Holding
Dr. Christoph Kotanko CR Kurier
Sylvia Wörgetter CVD Salzburger Nachrichten
Dr. Gottfried Korn Medienanwalt
im Gespräch mit
Dr. Martina Salomon Die Presse

Was dürfen Medien? Als vierte Gewalt im demokratischen Staat genießen Medien besondere Freiheiten. Die wertvollen Güter der Meinungs- und Pressefreiheit unterstützen die freie Meinungsbildung der Bürger. Pressefreiheit bedeutet, dass Ausrichtung, Inhalt und Form des Presseerzeugnisses frei bestimmt werden, dass Informanten geschützt werden und das Redaktionsgeheimnis gewahrt bleibt. Aber auch Meinungs- und Pressefreiheit sind nicht schrankenlos, sondern unterliegen gesetzlichen, professionellen und ethischen Normen. Wo aber liegen die Grenzen, Widersprüche und Unschärfen dieser Normen? Mag. Hermann Petz Vorstand Moser Holding Dr. Christoph Kotanko CR Kurier Sylvia Wörgetter CVD Salzburger Nachrichten Dr. Gottfried Korn Medienanwalt im Gespräch mit Dr. Martina Salomon Die Presse Datum: 3.5.2010, um 18:30 Uhr Ort: Radiocafé, ORF-Funkhaus Argentinierstrasse 30a, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Friedrich Funder Institut
sekretariat@ffi.at, 00431-81420-39

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAO0001