AK Preismonitoring: dm hat flächendeckend in Österreich die familienfreundlichsten Preise!

Die AK hat im März die günstigsten Grundpreise von 17 Babyprodukten erhoben.

Wien/Salzburg (OTS/dm) - Die AK hat im März die günstigsten Grundpreise von 17 Babyprodukten erhoben. Im Warenkorb sind beispielsweise Windeln, Gesichts-, Wundschutzcreme, Babynahrung, Babybürsten, Fencheltee, Badethermometer oder Schnuller. Ergebnis: dm drogerie markt bietet im Warenkorb mit 45,30 Euro die besten Preise vor den beiden anderen flächendeckend in Österreich agierenden Drogerieketten (58,14 bzw. 53,62 Euro).

"Wir freuen uns über dieses aktuelle Ergebnis des Preismonitorings der AK. Denn dm ist unter den drei österreichweit agierenden Drogerieketten der günstigste Babywarenkorb-Anbieter!" sagt Bettina Kammeringer, sie ist in der dm Geschäftsleitung zuständig für das Ressort Marketing und Einkauf. "In diesem Vergleich ist noch nicht berücksichtigt, dass dm Kunden über das babybonus-Programm sowie über die Kundenkarte noch zusätzliche Rabatte erhalten und damit die durchschnittlichen Preise noch einmal deutlich unter das ausgewiesene Niveau fallen."

Da Babyprodukte das Haushaltsbudget von Familien sehr belasten können, bietet dm gerade für junge Familien mit der dm Qualitätsmarke babylove ein einzigartiges Preis-Leistungsverhältnis: Seit 2009 stehen neben Babywindeln, Feuchttüchern und Pflegeprodukten auch 30 abwechslungsreiche Baby-Gläschen und vier Säfte - alle in Bioqualität - zu günstigsten Preisen im dm Regal.

dm babybeihilfe - für Familien in Not

dm drogerie markt will nicht nur seinen Kunden insbesondere im Babybereich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten sondern auch auf jene Familien aufmerksam machen, die es in unserem Land finanziell besonders schwer haben: Mit dem Ziel, das Bewusstsein für das Thema Familienarmut in der Öffentlichkeit zu stärken, startete dm im Dezember 2009 die Initiative dm babybeihilfe. Denn Österreich gehört zwar zu den reichsten Ländern der Welt, dennoch gibt es alarmierende Armutszahlen: Über 100.000 Kinder und Jugendliche leben in Armut, 260.000 sind armutsgefährdet. In den dm Filialen, in Kundenbriefen und über die dm Werbemittel werden Millionen von Menschen auf diese Problematik aufmerksam gemacht. Darüber hinaus stellen dm drogerie markt und Pampers im Jahr 2010 gemeinsam eine Million Babywindeln für Familien in sozial schwierigen Situationen zur Verfügung. Die Auswahl der Familien übernehmen die Kooperationspartner Caritas und aktion leben. Sie stellen sicher, dass besonders betroffenen Familien zielgerichtet geholfen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Ornig
dm drogerie markt GmbH
Günter-Bauer-Straße 1
5073 Wals
Tel.: 0662/8583-182; Fax: -111
E-Mail: presse@dm-drogeriemarkt.at
Internet: www.dm-drogeriemarkt.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DMD0001