"ATV Meine Wahl - Der Präsident" - Heinz Fischer kämpft um die Nichtwähler

Sonntag, 18. April 2010, 20.15 Uhr LIVE bei ATV

Wien (OTS) - Obwohl der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer diesen Sonntag an der Trauerfeier für den tödlich verunglückten polnischen Präsidenten Lech Kaczynski teilnimmt, wird er sich am Abend den Fragen von Sylvia Saringer und Meinrad Knapp in einer Live-Sendung zur besten Sendezeit stellen. Eine Woche vor der Bundespräsidenten-Wahl trifft er in "ATV Meine Wahl - Der Präsident" auf seine größten Gegner: die Nichtwähler. Der Amtsinhaber kämpft live in der Sendung um die Stimmen jener Menschen, die planen nicht zur Wahl zu gehen. 30 Nichtwähler bilden die ATV Fokusgruppe, die mittels Perception Analyzer sekundengenau die Aussagen des Präsidenten beurteilt.

Die ATV Fokusgruppe

30 Frauen und Männer, ausgewählt von Meinungsforscher Peter Hajek, bilden die ATV Fokusgruppe. Diese zufällig ausgewählten Österreicher aller sozialen Grade und jeden Alters beurteilen live jeden Satz des Amtsinhabers. Dazu bringt ATV erstmals im europäischen Fernsehen den so genannten Perception Analyzer zum Einsatz. Diese aus Amerika stammende Technik erlaubt es, jederzeit und im Handumdrehen die Zustimmung oder Ablehnung jedes einzelnen Mitglieds der Fokusgruppe zu messen. Ein einfacher Dreh am Messrad des Perception Analyzers genügt. Die Zuseher können während der Antworten des Bundespräsidenten die Zustimmung oder Ablehnung der Gruppe mitverfolgen. Das ist Wahlkampfberichterstattung, wie man sie in Österreich noch nicht gesehen hat. Die Meinungsforschung benutzt diese elektronischen Messungen schon seit vielen Jahren. CNN hat sie erstmals bei den Präsidentschaftsdebatten während des US-Wahlkampfes 2008 eingesetzt. Auch bei der ersten State of the Union Adress von Barack Obama 2010 wurde dieser mittels Perception Analyzer von einer Fokusgruppe beurteilt.

Interaktiv durch facebook & Co.

Heinz Fischer wird sich in der Livesendung "ATV Meine Wahl - Der Präsident" nicht nur den Fragen von Sylvia Saringer und Meinrad Knapp, sondern auch den Fragen der Seher stellen. Über facebook, twitter und per email haben die Seher die Möglichkeit ihre Fragen an den amtierenden Bundespräsidenten zu stellen. Heinz Fischer wird mit seinen Antworten versuchen nicht nur Wähler für sich zu gewinnen, sondern auch seine größten Gegner von sich zu überzeugen - die Nichtwähler. Laut der aktuellen "ATV Österreich Trend" - Umfrage plant mehr als 1/3 der Österreicher am 25. April nicht zur Wahl zu gehen. Unter meinewahl.atv.at können die Wähler bereits jetzt ihre Fragen stellen. Die Sendung wird auch auf www.atv.at als Livestream übertragen und ist ab dem nächsten Tag jederzeit online abrufbar.

Bei der Live-Sendung am Sonntag, dem 18. April, wird auch ein Presse-Fotograf vor Ort sein und die ersten Fotos werden schon während der Sendung unter www.photonews.at kostenlos bereit gestellt. Benutzername: atv2010 - Passwort: fischer

Die Bundespräsidenten-Wahl 2010
der ATV-Fernsehfahrplan zur Wahl

FACTSHEET:

Sonntag, 18. April 2010
20.15 Uhr ATV Meine Wahl - Der Präsident - Gast: Heinz Fischer

Mittwoch, 21. April 2010
21.20 Uhr Am Punkt Spezial - Gäste: Barbara Rosenkranz und Rudolf Gehring

Sonntag, 25. April 2010
16.45 Uhr ATV Meine Wahl live aus der Hofburg
17.15 Uhr Am Punkt Spezial - Gäste: Josef Cap, H.C. Strache, Eva Glawischnig, Karlheinz Kopf
19.20 Uhr ATV Aktuell zur Wahl

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Alexandra Damms, Leiterin Presse & PR / Pressesprecherin
Tel.: +43-(0)1-21364 - 750
alexandra.damms@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001